13.11.2018, 25:01 Uhr
Impressum | Datenschutzerklärung | letzte Ansichten | Meistgelesen
Automatisch laden
13.11.2018, 25:01 Uhr

MIttelmeer: Womöglich mehr als 100 Menschen ertrunken

2018-09-10 22:37, zeit.de


Anfang September ist offenbar erneut ein Flüchtlingsboot gesunken. Überlebende sprechen der Organisation "Ärzte ohne Grenzen" gegenüber von mehr als 100 Toten.

Mehr als 100 Tote bei Unglück im Mittelmeer befürchtet

2018-09-10 21:22, stern.de


Rom - Bei einem neuen Unglück im Mittelmeer könnten mehr als 100 Bootsflüchtlinge ums Leben gekommen sein. Das berichteten nach Libyen gebrachte Überlebende der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen. Das Unglück ereignete sich demnach bereits Anfang September. Die 276 Überlebenden seien von der libyschen Küstenwache gerettet und zurück in das Bürgerkriegsland gebracht worden. Die Mensche

Italien könnte Flüchtlingsabkommen am Freitag unterzeichnen

2018-09-10 18:47, stern.de


Rom - Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit Deutschland zur Rücknahme von Flüchtlingen von der deutsch-österreichischen Grenze noch in dieser Woche in Aussicht gestellt. Am Streit über die von Seehofer geforderte Zurückweisung von bereits anderswo in der EU registrierten Asylsuchenden direkt an der Grenze wäre beinahe die Koalition zerbro

Griechenland: Mehr als 20.000 Flüchtlinge in der Ostägäis

2018-09-10 17:09, zeit.de


"Entsetzliche Bedingungen", eine drohende "soziale Explosion": Auf den griechischen Inseln in der Ostägäis ist Platz für 6.400 Flüchtlinge. Doch deutlich mehr sind dort.

UNO warnt vor Stimmungsmache gegen Flüchtlinge in Europa

2018-09-10 17:07, stern.de


Nach den jüngsten Protesten rechter Demonstranten in Deutschland warnt UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi vor einer Stimmungsmache gegen Flüchtlinge in Europa.

Migration: Griechische Ägäis-Inseln vor dem Flüchtlingskollaps

2018-09-10 16:23, spiegel.de


Knapp 6400 Menschen können auf den griechischen Ostägäis-Inseln aufgenommen werden - mittlerweile sind es aber mehr als 20.000. Die Behörden sind überfordert, es droht die Schließung von Aufnahmelagern.

Rechts, zwo, drei, vier

2018-09-10 14:35, deutschewelle.com


Schweden ist nur das jüngste Beispiel. Mit Beginn der Flüchtlingskrise haben bei fast allen Wahlen in Europa rechte Parteien zugelegt. Zum Teil sind sie sogar an den Regierungen beteiligt. Ein Überblick.

Schaffen die Templiner das?: Wie die Flüchtlinge Merkels Heimatstadt verändern

2018-09-10 09:31, spiegel.de


Templin in der Uckermark: Hunderte Flüchtlinge zogen in den Heimatort der Kanzlerin. Sechs Bewohner erzählen, was das mit ihnen und ihrer Stadt macht.