16.10.2018, 11:32 Uhr
Impressum | Datenschutzerklärung | letzte Ansichten | Meistgelesen
Automatisch laden
16.10.2018, 11:32 Uhr

Seehofers "Obergrenze" wird unterschritten

2018-10-09 22:48, deutschewelle.com


Der Bundesinnenminister kann aufatmen: Seit Jahresbeginn kamen nach seinen Angaben rund 100.000 Flüchtlinge und Migranten nach Deutschland - und damit deutlich weniger als erwartet.

Migration: Weniger Flüchtlinge als erwartet nach Deutschland eingereist

2018-10-09 21:42, zeit.de


2018 sind laut Horst Seehofer bisher rund 100.000 Geflüchtete und Migranten nach Deutschland gekommen. Das ist weit unter der von der CSU verlangten Schwelle.

Refugee team will compete in Tokyo Olympics

2018-10-09 20:53, nbcnews.com


The first Olympic refugee team competed in Rio, with 10 athletes in three sports from South Sudan, Syria, Congo and Ethiopia.

Mordprozess gegen Ahmad S. in Flensburg: "Trennt euch lieber, bevor es eskaliert"

2018-10-09 20:17, spiegel.de


Die Liebe zwischen dem afghanischen Flüchtling Ahmad S. und der Schülerin Mireille B. war kompliziert. Am Ende war das Mädchen tot. Das Paar hatte bei Betreuern Rat gesucht, die nun vor Gericht ihre Eindrücke schilderten.

Flüchtlingspolitik: Entlastung?

2018-10-09 17:05, faz.de


Wieder einmal beschließt das Kabinett ein umfangreiches Entlastungspaket für die Kommunen. Dabei zahlt der Bund doch eigentlich nur die Zeche für seine Politik.

UNHCR beklagt fehlende Gelder für Flüchtlinge

2018-10-09 16:04, tagesschau.de


Die UN haben die Staaten aufgerufen, mehr Geld für die Versorgung von Flüchtlingen bereitzustellen. Das UNHCR benötige in diesem Jahr mehr als acht Milliarden US-Dollar für die Flüchtlingshilfe.

Seenotretter im Mittelmeer: Organisation "Lifeline" unter Nominierten für Sacharow-Preis

2018-10-09 14:52, spiegel.de


Sie retten Flüchtlinge aus dem Mittelmeer. Dafür könnten insgesamt elf Hilfsorganisationen mit dem Menschenrechtspreis der EU ausgezeichnet werden.

Integrationskosten: Finanzministerium dementiert "SZ"-Bericht

2018-10-09 11:13, tagesschau.de


Der Bund will Länder und Kommunen weiter bei den Kosten für Flüchtlinge unterstützen - einen "SZ"-Bericht, laut dem dafür mehr als 15 Milliarden Euro veranschlagt werden, dementierte das Bundesfinanzministerium aber.

Der Professor, der Merkel stürzen möchte

2018-10-09 10:27, deutschewelle.com


Der Bonner Völkerrechtler Herdegen fordert Merkel heraus. Er will der Kanzlerin wegen der Flüchtlingspolitik den CDU-Parteivorsitz streitig machen. Von allen Herausforderern gilt er als derjenige mit den besten Chancen.

Hilfe für Länder und Gemeinden: Regierung plant höhere Ausgaben für Flüchtlinge

2018-10-09 09:32, spiegel.de


Die Große Koalition will laut einem Medienbericht Kommunen bei der Integration von Migranten finanziell besser ausstatten. Die Länder müssen demnach auch nicht mehr nachweisen, wie sie das Geld verwenden.

Hans Well: "Nach der Wahl wird von Bayern aus ein Raumschiff starten"

2018-10-09 07:58, zeit.de


Verkehr, Energie, Flüchtlinge: Wo die CSU besonders konservativ sein will, vergrault sie Wähler, sagt Ex-Biermösl-Blosn Hans Well. Der Musiker vertritt das rote Bayern.

Lesbos: Überleben in Moria

2018-10-09 07:57, zeit.de


Mehr als 9.000 Menschen auf engem Raum und mit schlechter medizinischer Versorgung: Auf Lesbos kann man sehen, wie europäische Flüchtlingspolitik scheitert.

Integration: Bund will Flüchtlingshilfe für Länder und Gemeinden aufstocken

2018-10-09 04:58, zeit.de


Die Bundesregierung will Städte und Kommunen bei der Integration finanziell stärker unterstützen. Laut eines Berichts will sie dabei auf ihr Kontrollrecht verzichten.

Bund stockt Flüchtlingshilfe für Länder und Gemeinden auf

2018-10-09 01:21, stern.de


Berlin - Der Bund will Länder und Kommunen bei der Finanzierung der Kosten für die Integration von Flüchtlingen deutlich stärker unterstützen als bisher vorgesehen. Das berichtet die «Süddeutsche Zeitung». Ländern und Kommunen sollten zwischen 2019 und 2022 insgesamt mehr als 15 Milliarden Euro bekommen. Geplant sei zudem, auf das Kontrollrecht zu verzichten, ob die Länder das Geld tats