20.05.2018, 15:40 Uhr
Impressum | Datenschutzerklärung | letzte Ansichten | Meistgelesen
Automatisch laden
20.05.2018, 15:40 Uhr

Entscheidungen und Ämter werden nun überprüft

2018-05-20 08:13, krone.at


Mangelnde interne Kontrollen, manipulierte Entscheidungen - beim deutschen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) besteht nach den jüngst bekannt gewordenen Skandalen enormer Handlungsgebdarf. Neben Bremen, wo eine Außenstellenleiterin offenbar gegen Bezahlung Asyl-Entscheidungen manipuliert hat, sollen nun 13 weitere Außenstellen überprüft werden. 

Massenschlägerei und Schuss am Hauptbahnhof Linz!

2018-05-19 13:24, krone.at


Der Linzer Bahnhof ist erneut zum Brennpunkt der Gewaltszene geworden: An die 30 Jugendliche - afghanische Asylwerber - lieferten sich am Freitagnachmittag eine wüste Schlägerei. Ein 18-Jähriger war zuvor alleine mit einer Softgun der Gruppe entgegengetreten, hatte in die Luft geschossen und so die Prügelei offenbar provoziert.

Agenten, Schleuser und IS-Anhänger durchgewunken

2018-05-18 16:38, krone.at


Das deutsche Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) kommt aus den Negativschlagzeilen nicht heraus. Wie die „Bild“-Zeitung am Freitag berichtete, wurden bundesweit von Jänner 2015 bis März 2018 von 1,65 Millionen Entscheidungen nur 11.830 intern von der Qualitätskontrolle des BAMF überprüft. Das entspricht gerade einmal 0,7 Prozent! Doch damit nicht genug: Die Bremer BAMF-Außen

Mehr rassistische Straftaten seit Flüchtlingskrise

2018-05-18 11:15, krone.at


Aus der Kriminalstatistik 2017 ging bereits hervor, dass die Zahl der Messerangriffe im Jahr 2017 bei mehr als 1000 Vorfällen lag. Jetzt belegt die nächste Statistik die zunehmende Verrohung unserer Gesellschaft: Im Jahr 2017 kam es in Österreich zu 1063 rechtsextremen, rassistischen, fremdenfeindlichen, antisemitischen oder islamophoben Straftaten. Das geht nun aus der Beantwortung einer parla

Mit Messer Mitbewohner getötet: Einweisung!

2018-05-17 15:09, krone.at


Einstimmig trafen die acht Geschworenen ihre Entscheidung: Einweisung in die Geschlossene! Dies hatte die Staatsanwältin beantragt. Der Iraker (37), der am 21. Dezember in einem Mittersiller Asylquartier einen Pakistani (33) abgestochen und einen Zweiten (34) schwer verletzt hat, ist nämlich laut Gutachter paranoid schizophren. Bei seinem Prozess faselte er von Geistern und wirkte verwirrt.

Kroatien fürchtet Ansturm von 60.000 Flüchtlingen

2018-05-17 04:10, krone.at


Bosnien stöhnt wegen Überlastung, Kroatien wappnet sich an den Grenzen: Rund 60.000 Illegale würden derzeit auf der neuen Balkan-Flüchtlingsroute darauf warten, Richtung Norden loszumarschieren. Österreich, Deutschland und Slowenien sollen laut inoffiziellen Infos diesbezüglich bereits Alarm geschlagen haben.

„Asylwerber sollen eine Lehre machen dürfen“

2018-05-17 04:00, krone.at


Georg Kapsch, Präsident der  Industriellenvereinigung (IV) Österreich, sprach mit der „Krone“ über Facharbeitermangel, Migrationsphobie, 12-Stunden-Arbeitstag, Bundesregierung und warum sich die Tiroler Gebietskrankenkasse nicht mit jener in Wien vergleichen lässt.

Vor Kindern: Asylwerber als Sexstrolche in Bad

2018-05-17 03:01, krone.at


Ein abartiges Schauspiel boten zwei Sexstrolche am Dienstagnachmittag vor Kindern des Hallenbades Vöcklabruck (OÖ). Die Asylwerber saßen im Kinderbecken und befriedigten sich selbst. Geschockte Eltern alarmierten den Bademeister, der die beiden sofort aus dem Wasser holte und des Bades verwies - Strafanzeige!

Asylwerber als Sexstrolche vor Kindern in Bad

2018-05-17 03:01, krone.at


Ein abartiges Schauspiel boten zwei Sexstrolche am Dienstag Nachmittag vor Kindern des Hallenbades Vöcklabruck. Die Asylwerber saßen im Kinderbecken und befriedigten sich selbst. Geschockte Eltern alarmierten den Bademeister, der die Beiden sofort aus dem Wasser staubte und des Bades verwies - Strafanzeige!

Asylwerber demoliert auf Flucht 34 Autos in Linz

2018-05-16 12:27, krone.at


Mindestens 34 Autos soll ein irakischer Asylwerber innerhalb von wenigen Tagen in Linz beschädigt haben. Bei seinen Taten richtete der Mann einen Gesamtschaden in Höhe von 45.000 Euro an. Ein nachvollziehbares Motiv für seine Aggression gegenüber geparkten Fahrzeugen konnte er bei seiner Einvernahme nicht nennen. 

Innenministerium will Asylberatung verstaatlichen

2018-05-16 08:54, krone.at


Immer öfter hagelt es Kritik für die langwierigen Asylverfahren der NGOs. Jetzt will der Bund die Rechtsberatung der Asylwerber übernehmen - den NGOs soll dieser Bereich künftig entzogen werden. Die von der Regierung geplante Einstellung zielt vor allem darauf ab, Asylverfahren schneller durchzuführen und die von der FPÖ mehrmals vorgeworfene „Asylindustrie der Hilfsorganisationen“ zu st

Asylberatung künftig durch Staat, nicht mehr NGOs

2018-05-16 08:54, krone.at


Um Asylverfahren künftig schneller durchzuführen, will der Bund die Rechtsberatung der Asylwerber übernehmen - den bisher damit betrauten unabhängigen Vereinen soll dieser Bereich künftig entzogen werden. Zudem soll damit die von der FPÖ mehrmals kritisierte „Asylindustrie der Hilfsorganisationen“ gestoppt werden. 

Freispruch vom Terror-Verdacht

2018-05-14 12:20, krone.at


Ein Marokkaner (29) musste sich am Montag dem Vorwurf der Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung verantworten. Da ein Belastungszeuge seine Aussagen revidierte und es sonst keine Beweise gab, erging ein Freispruch im Zweifel. Doch der Asylwerber wurde dafür wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt schuldig gesprochen. Neun Monate unbedingte Haft. Nicht rechtskräftig. 

Asylwerber posierten mit Drogen und Waffen - Haft!

2018-05-14 09:54, krone.at


Im Kampf gegen den organisierten Suchtgifthandel an den Wiener Brennpunkten Praterstern und Gürtel ist den Fahndern ein Schlag gegen eine Nordafrikaner-Mafia gelungen. Ermittler des Landeskriminalamtes, Außenstelle West, deckten den Handel mit 182 Kilo Cannabis auf. Es gibt 35 Verdächtige.

Syrer prügelt auf Arzt in Wiener Ordination ein

2018-05-13 15:01, krone.at


Mit drei harten Faustschlägen in Gesicht und Nacken streckte am Freitag ein Patient den Praktischen Arzt Dr. Mazen Linecker-Al-Shakarchi in seiner Ordination in Wien nieder: Der Täter, ein syrischer Asylberechtigter (40), war wegen einer Krankschreibung für einen Deutschkurs in Rage geraten. „Mir sitzt dieser Schock noch immer in den Knochen“, sagt der Mediziner im „Krone“-Gespräch.

Flüchtlinge: Heuer bislang 2100 Aufgriffe in Tirol

2018-05-13 05:45, krone.at


Recht ruhig geworden ist es in Tirol zuletzt rund um das Thema Flüchtlingswelle. Was aber noch lange nicht bedeutet, dass der Zustrom total „versiegt“ ist. Heuer landeten bislang knapp 2100 Illegale in den Fängen der Polizei - das sind um 17 Prozent weniger als zur selben Zeit des Vorjahres. 149 Aufgriffe gab es auf Güterzügen.

Grüner Landesrat bremst Abschiebung von Straftäter

2018-05-13 04:00, krone.at


Überraschende Wende im Asylfall Ehsan I. (19) im oberösterreichischen Ried: Während der grüne Spitzenpolitiker Rudi Anschober und auch Kirchenvertreter seit Wochen Unterschriften gegen geplante Abschiebungen von jungen Afghanen sammeln, wurde jetzt eine Straftat eines der prominent unterstützten Asylwerber bekannt - Ehsan I. ist wegen Körperverletzung rechtskräftig verurteilt. Anschober zur

Arzt in Bayern behandelt keine Asylwerber mehr

2018-05-12 07:53, krone.at


Ein Arzt im bayerischen Deggendorf hat sich entschieden, keine Asylwerber mehr zu behandeln. Der Fall zieht weite Kreise und polarisiert die deutsche Öffentlichkeit. Doch der Arzt, der jahrelang in einer Asylwerber-Unterkunft gearbeitet hat, sieht sich im Recht und hat nach eigenen Angaben gute Gründe für seine Entscheidung.

Kein Konzept gegen Gewalt in Wiener Spitälern!

2018-05-12 04:00, krone.at


Wie (un)sicher ist es in unseren Spitälern? Die Brutalität in den Kliniken habe seit der Flüchtlingsbewegung 2015 zugenommen, erklärt Heinrich Schneider, Personalvertreter im Wiener Wilhelminenspital. Bloß: Obwohl dem Krankenanstaltenverbund das Gewaltproblem bekannt ist, gibt es kein Sicherheitskonzept.

Enteignete Syrer: Kehren sie nie wieder zurück?

2018-05-11 15:27, krone.at


Unter syrischen Flüchtlingen sorgt ein neues Gesetz für Aufruhr, das der Regierung in Damaskus die Enteignung von Landbesitz erlaubt, wenn sich die Eigentümer nicht zügig melden. Experten warnen, dass das als Dekret 10 bekannte Gesetz Millionen Vertriebene ihre Wohnungen, Häuser und Grundstücke kosten kann, da sie kaum Möglichkeiten haben, rechtzeitig ihre Ansprüche geltend zu machen. Auch

„Mehr Gewalt in Spitälern“ seit Flüchtlingsansturm

2018-05-10 16:00, krone.at


„Es traute sich ja bisher keiner sagen“, erklärt Heinrich Schneider und spricht Klartext: „Die Gewalt in den Wiener Spitälern hat seit der Migrationsbewegung 2015 zugenommen!“ Heinrich Schneider ist Personalvertreter im Wilhelminenspital und hat die steigende Brutalität in den Kliniken satt. Er fordert jetzt: Jedem Patienten soll nur eine Begleitperson gestattet werden.

Angeklagter Dealer bekam positiven Asylbescheid

2018-05-10 07:00, krone.at


Eine Wohnung der Sozialinitiative nutzten drei Syrer als Umschlagplatz für Drogengeschäfte. Mindestens 750 Gramm Metamphetamin brachten Zwillinge (18) und ihr 17-jähriger Freund unter die Leute. Auch ganz junge Mädchen waren unter ihren Abnehmern.  Nun standen die drei Dealer in Linz vor Gericht. Was die Asylbehörde nicht davon abhielt, einen positiven Bescheid auszustellen.

Terry A.: Nun Einzelhaft für 23 Stunden am Tag

2018-05-09 12:51, krone.at


Falsche Angaben beim Asylantrag, Drogendelikte, Wahnvorstellungen und extrem gewalttätig - die Akte des mutmaßlichen Meißelmörders Terry A. aus Nigeria (es gilt die Unschuldsvermutung) sorgt für Aufregung. Nun heißt es für den brandgefährlichen Afrikaner 23 Stunden am Tag Einzelhaft!

Asyl: Kickl sieht „positive Entwicklung“

2018-05-09 10:08, krone.at


Die Zahl der Asylanträge in Österreich geht weiter massiv nach unten. Im ersten Jahresdrittel wurden nach Angaben des Innenministeriums 5011 Ansuchen gestellt. Das ist ein Rückgang von mehr als 41 Prozent verglichen mit den ersten vier Monaten des Vorjahres. Rechnet man die Zahlen aufs ganze Jahr hoch, wäre man bei gut 15.000 Anträgen. Das wäre der niedrigste Wert seit 2011. Innenminister He

Terry A.: Drogenmissbrauch machte ihn zum Monster

2018-05-08 12:43, krone.at


Er steht wegen Mordes an dem 26 Jahre alten Razib D. aus Bangladesch unter dringendem Tatverdacht, bedrohte Kinder auf einem Spielplatz, verprügelte zwei afghanische Asylwerber und jüngst auch noch einen Mitinsassen in der Justizanstalt Wiener Neustadt derart brutal, dass dieser mit mehreren Brüchen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Gewaltbereitschaft des mutmaßlichen Meißelmör

Doskozil schert aus SPÖ-Linie aus & lobt Regierung

2018-05-08 12:28, krone.at


„EU-rechtswidrig“, „ungerechtfertigt“, „diskriminierend“: Bisher hatte die SPÖ zur von der türkis-blauen Bundesregierung beschlossenen Kürzung der Familienbeihilfe für EU-Ausländer eine klare Meinung. Nun schert der burgenländische Landesrat Hans Peter Doskozil von der roten Parteilinie bei diesem Thema aus und findet lobende Worte für den Beschluss. „Ich bin der Ansicht, dass

Verletzte bei Schlägereien zwischen Flüchtlingen

2018-05-07 15:52, krone.at


Bei Schlägereien zwischen Flüchtlingen sind in der Nacht auf Montag sechs Menschen in einem Aufnahmelager in der Nähe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki verletzt worden. „Das kann so nicht weitergehen. Das Lager ist überfüllt“, sagte der Bürgermeister der Region, Langadas Giannis Karagiannis. 

Der Meißelmörder kam mit der Flüchtlingswelle

2018-05-07 13:00, krone.at


Unter den 1,4 Millionen Asylwerbern, die in den Jahren 2015 und 2016 illegal nach Österreich, Deutschland und Schweden eingereist sind, war auch der Nigerianer Terry A. Der Afrikaner steht unter dringendem Tatverdacht, einen Mitbewohner im Asylquartier für psychisch beeinträchtigte Migranten in Maria Enzersdorf bei Wien ermordet zu haben. Die „Krone“ erfuhr nun alle Hintergründe zum Leben

Jetzt U-Haft für Terry A. (25) - er leugnet weiter

2018-05-07 07:56, krone.at


Terry A., der mutmaßliche Meißelmörder von Maria Enzersdorf, sitzt jetzt in U-Haft. Der 25-jährige Asylwerber war am Donnerstag auf einem Spielplatz festgenommen worden. Am Sonntagabend wurde in Wiener Neustadt U-Haft verhängt. Der Mann sei bisher nicht geständig, teilte Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Montag mit.

Keine Sozialleistungen für abgelehnte Asylwerber

2018-05-07 06:58, krone.at


Am Freitag ist die vom niederösterreichischen Asyllandesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) gesetzte Frist für die 405 in Niederösterreich lebenden abgelehnten Asylwerber abgelaufen. Bis dahin hätten sie sich freiwillig in den neuen Sammelquartieren einfinden sollen. Knapp 20 Prozent sind dieser Aufforderung nachgekommen.

Psychisch Kranke „werden sich selbst überlassen“!

2018-05-07 03:49, krone.at


Ärger und Besorgnis begleiten die Trauer um den im Missionshaus im niederösterreichischen Maria Enzersdorf mit einem Meißel von wohl einem nigerianischen Flüchtling ermordeten Asylwerber Razib D. (26). Sowohl Verwandte des Opfers aus Bangladesch als auch lokale Politiker kritisieren, „dass die Betreuungsstelle in St. Gabriel völlig überbelastet ist“. Zudem gilt der Tatverdächtige offenb

Vor Meißelmord: 2 Mal als Drogenhändler verurteilt

2018-05-06 13:15, krone.at


Nicht nur amtsbekannt, sondern auch zwei Mal wegen Drogenhandels verurteilt war der Asylwerber Terry A. - jener Nigerianer (25), der nur 13 Tage nachdem seine zweite Verurteilung rechtskräftig geworden war, in einer niederösterreichischen Asylunterkunft einen 26-Jährigen umgebracht haben soll.

Abschiebungen: 80% halten Staat für überfordert

2018-05-06 12:28, krone.at


Angesichts der Auseinandersetzungen zwischen Afrikanern und Polizisten in einer Flüchtlingsunterkunft im baden-württembergischen Ellwangen zeigen sich die Deutschen besorgt. Mehr als 80 Prozent haben laut einer Umfrage den Eindruck, dass der Staat mit Abschiebungen überfordert ist.

Opfer des Meißelmörders war „friedvoller Mensch“

2018-05-06 04:03, krone.at


Zuerst soll er einen Asylwerber (26) aus Bangladesch im Missionshaus St. Gabriel im niederösterreichischen Maria Enzersdorf getötet haben - mit einem Meißel! Dann stach der Nigerianer (25) wie irre auf Bäume ein. Schließlich landete er auf einem Kinderspielplatz. Dort bedrohte er Mädchen und Buben, attackierte sie mit der Tatwaffe, ehe Polizisten den mutmaßlichen Meißelmörder stellen konn

AK-Chefin: „Gleiche Mindestsicherung für alle“

2018-05-05 12:21, krone.at


Die neue Arbeiterkammer-Chefin Renate Anderl betrachtet die Reformpläne der türkis-blauen Regierung als „Angriff auf einen Staat, der Menschen in Not auffängt und hilft“, wie sie erst kürzlich im „Krone“-Interview zum Ausdruck gebracht hat. Die 55-Jährige wird wohl ihre roten Boxhandschuhe, die sie von ihrem Vorgänger Rudolf Kaske bei ihrer Amtseinführung überreicht bekam, bald

Mit Meißel Asylwerber getötet, dann Kinder bedroht

2018-05-04 20:28, krone.at


Dramatische Wende im Fall des gefährlichen Zwischenfalls auf einem Kinderspielplatz im niederösterreichischen Maria Enzersdorf: Jener Nigerianer, der am Donnerstag mehrere Kinder mit einem Steinmeißel bedrohte, ist offenbar ein Mörder, das Werkzeug die Tatwaffe! Der 25-Jährige dürfte für die äußerst beunruhigenden Szenen auf dem Spielplatz gesorgt haben, weil er nach der Bluttat wohl noch

Asylwerber bewirft Betreuer mit Whiskey-Flasche

2018-05-04 16:00, krone.at


Zu einem gewalttätigen Tumult hat sich eine angeblich simple Zurechtweisung in einem Asylwerberheim in Hartheim in Oberösterreich entwickelt: Ein 28-jähriger Betreuer wies einen 16-jährigen Afghanen, der sich mit Freunden betrank, auf die Hausordnung hin. Daraufhin warf der Bursche mit einer Flasche nach ihm und attackierte später Polizisten.

Mutmaßliche IS-Anhänger von Cobra festgenommen

2018-05-04 13:36, krone.at


Von einem Großaufgebot des Einsatzkommandos Cobra und im Beisein eines Staatsanwaltes wurden Donnerstagabend im steirischen Judenburg drei Iraker in ihrer Flüchtlingsunterkunft festgenommen. Der Verdacht ist schwerwiegend: Die jungen, nach außen hin unauffälligen Männer sollen sich dem Islamischen Staat angeschlossen haben.

Migrant (25) geht mit Steinmeißel auf Kinder los

2018-05-04 08:11, krone.at


Schockmoment in der niederösterreichischen Gemeinde Maria Enzersdorf: Wie krone.at erfuhr, ist es am Donnerstag in der Ortschaft südlich von Wien zu einem Zwischenfall mit einem Asylwerber gekommen. Der Mann bedrohte auf einem Spielplatz mehrere Kinder und attackierte sie mit einem Steinmeißel. Er wurde von den alarmierten Beamten vorübergehend festgenommen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Lügen über Herkunft: Asylwerber freigesprochen

2018-05-04 06:11, krone.at


Was ist da mit unserer Justiz los? Laut einem Wiener Gericht liegt keine (!) „unrechtmäßige Inanspruchnahme von sozialen Leistungen“ nach dem Fremdenpolizeigesetz vor, wenn man jahrelang unter falschem Namen sowie falscher Angabe des Alters und Herkunftslandes in Wien die Grundversorgung bezieht. Das stellte nun eine Richterin im Prozess gegen einen Nigerianer (38) fest. Ein Dämpfer für di

„Schlag ins Gesicht der rechtstreuen Bevölkerung“

2018-05-03 10:25, krone.at


Bei einer Großrazzia in einem Flüchtlingsheim im deutschen Bundesland Baden-Württemberg (Video oben) hat die Polizei am Donnerstag einen afrikanischen Asylwerber aus Togo gefunden, dessen Abschiebung am Montag am Widerstand von dessen Mitbewohnern gescheitert war. Der 23-Jährige soll nun nach Italien abgeschoben werden. In dem Heim seien laut Polizei außerdem fünf Bewohner festgestellt worde

Razzia in Asylheim: Polizei schnappt Afrikaner

2018-05-03 08:35, krone.at


Turbulente Szenen Donnerstagfrüh in einer deutschen Flüchtlingsunterkunft im Bundesland Baden-Württemberg: Vier Tage nach der gescheiterten Abschiebung eines 23-jährigen Togolesen sind Hunderte Polizisten in einer groß angelegten Aktion erneut angerückt und haben das Gebäude gestürmt. Bei der Großrazzia konnte der 23-Jährige nach mehreren Stunden schließlich gefunden und identifiziert

Abschiebung verhindert: Polizei stürmt Asylheim

2018-05-03 04:35, krone.at


Vier Tage nach der gescheiterten Abschiebung eines 23-jährigen Togolesen läuft seit Donnerstagfrüh erneut ein groß angelegter Polizeieinsatz in einer deutschen Flüchtlingsunterkunft im Bundesland Baden-Württemberg. Hunderte Beamte rückten mit mehreren Dutzend Mannschaftsbussen an. „Der Einsatz läuft“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen. Es gibt offenbar Verletzte, da eini

Niederösterreich startet mit Asyl-Sammelquartieren

2018-04-29 11:32, krone.at


Ein Umzug wider Willen steht jetzt rund 400 abgelehnten Asylwerbern in Niederösterreich bevor. Grund dafür: Sie sollen in organisierte Sammelquartiere umsiedeln. Die Aktion, die von Asyllandesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) gestartet wurde, soll schon in den kommenden Tagen umgesetzt werden.

„Mädchen mit Kopftüchern bereichern das Stadtbild“

2018-04-28 07:30, krone.at


Am 24. Mai - nach knapp einem Vierteljahrhundert im Amt - wird Michael Häupl (SPÖ) als Wiener Bürgermeister abtreten und das Zepter an seinen Nachfolger Michael Ludwig übergeben. In einem Interview hat er jetzt die Flüchtlingskrise als die größte Herausforderung seiner Amtszeit bezeichnet und einem Kopftuchverbot, wie es von Teilen der Wiener Sozialdemokraten gefordert wird, eine Abfuhr ert

Syrien: Rückkehr von Flüchtlingen unerwünscht!

2018-04-26 04:00, krone.at


Syriens Diktator Bashar al-Assad erleichtert ein Dekret die Enteignung von Flüchtlingen. Inzwischen teilt Russlands Präsident Wladimir Putin das Land unter seinen Oligarchen auf. „Ohne Heimat sein, heißt leiden“, soll schon der große Fjodor Dostojewski gesagt haben. Ein russischer Poet. Kaum jemand weiß das so gut wie die 5,5 Millionen syrischen Flüchtlinge.

Syrien: Österreich stellt vier Millionen € bereit

2018-04-25 06:05, krone.at


Österreich will vier Millionen Euro für die notleidenden Menschen in Syrien und für Kriegsflüchtlinge in den benachbarten Ländern bereitstellen. Dieser Beitrag stammt aus dem Auslandskatastrophenfonds, wie Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) am Mittwoch im Vorfeld der Geberkonferenz für Syrien in Brüssel ankündigte. 

Asylheim-Betreiber muss 131.600 Euro nachzahlen

2018-04-25 04:05, krone.at


Triumph für Hotelbesitzer Richard S.: Ein Asylheim-Betreiber muss ihm jetzt 108.000 Euro Miete zurückzahlen - plus Zinsen und Gerichtskosten, in Summe 131.600 Euro. Monatelang hatte der Integrationsverein, der das Hotel angemietet hatte, kein Geld überwiesen. Als der Betreiber schließlich auszog, ließ er persönliche Dokumente der Flüchtlinge sowie die gesamte Buchhaltung zurück - krone.at

Pensionisten sollen mehr bekommen als Flüchtlinge

2018-04-24 08:55, krone.at


Die türkis-blaue Bundesregierung hat am Dienstag Stellung zu ihren weiteren Reformen genommen, die noch vor dem Sommer angegangen werden sollen. Neben Budgetpolitik und einer Reform der Sozialversicherungen steht vor allem eine Änderung der Mindestsicherung im Raum. Vizekanzler und FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache betonte, man wolle „das Prinzip Gerechtigkeit umsetzen“ und so „den Zuz

Erneut stürmen Migranten eine europäische Grenze

2018-04-23 19:04, krone.at


Am Wochenende haben sich an der französisch-italienischen Grenze in den Alpen wilde Szenen abgespielt! Unterstützt von Krawallmachern der italienischen Linken haben Dutzende illegale Flüchtlinge versucht, die Grenze zu stürmen. Die Flüchtlinge, die meisten von ihnen stammten aus Westafrika, versuchten von Italien aus nach Frankreich zu gelangen. Dabei kam es zu Zusammenstößen mit der franz

Türken vs. Asylwerber: Massenschlägerei in Reutte

2018-04-23 14:37, krone.at


Eine Massenschlägerei löste am Sonntag Nachmittag in Reutte einen Großeinsatz der Polizei aus! Zwei Gruppen von Türken und Asylwerbern droschen wie wild aufeinander ein - die Ermittler sprechen von rund 20 Beteiligten. Um die Lage unter Kontrolle zu bringen, musste die Exekutive sogar Tränengas einsetzen. Es gab sieben Verletzte!

Flüchtlinge leben ohne Asylstatus weiter im Land

2018-04-23 11:40, krone.at


„Diese Menschen müssten Österreich längst verlassen haben!“ 405 Flüchtlinge mit negativem Asylbescheid hat Landesrat Gottfried Waldhäusl bei einer „Inventur“ in seinem Ressort aufgespürt. Doch die Betroffenen würden weiterhin Monat für Monat Steuergeld kassieren, wettert der freiheitliche Politiker.

Frankreich will schärfere Asylgesetze einführen

2018-04-23 04:42, krone.at


In Frankreich könnten bald schärfere Asylgesetze eingeführt werden: Ein neues, umstrittenes Gesetzespaket sieht eine deutliche Beschleunigung der Verfahren vor - auch gegen illegale Einwanderung soll härter vorgegangen werden können. Nun muss der Senat über das Paket beraten, das von der Nationalversammlung am Sonntagabend verabschiedet wurde.

„Die Falschen werden abgeschoben!“

2018-04-22 11:59, krone.at


Listengründer Peter Pilz hat sich am Sonntag für einen afghanischen Flüchtling stark gemacht, dem am Montag die Abschiebung droht. Gemeinsam mit dem Bruder des abgelehnten Asylwerbers postierte sich Pilz vor ein Wiener Schubhaft-Zentrum und zeigte sich dort besorgt, dass dem Mann bei einer Rückführung nach Afghanistan die Steinigung drohe.

Pilz: „Die Falschen werden abgeschoben!“

2018-04-22 11:59, krone.at


Listengründer Peter Pilz macht sich für einen afghanischen Flüchtling stark gemacht, dem am Montag die Abschiebung droht. Gemeinsam mit dem Bruder des abgelehnten Asylwerbers postierte sich Pilz vor einem Wiener Schubhaft-Zentrum und zeigte sich dort besorgt, dass dem Mann bei einer Rückführung nach Afghanistan die Steinigung drohe.

Asylwerber aus Somalia verkaufte Drogen an Kinder

2018-04-21 12:01, krone.at


Keine moralischen Grenzen kannte offenbar ein 19-jähriger Asylwerber, der in Linz und Traun Drogen an 13-jährige Kinder verkaufte! Der Somalier konnte erst nach fast einem Jahr gefasst werden.

Deutschland: 1200 Asylanträge zu Unrecht gewährt?

2018-04-20 18:20, krone.at


Im deutschen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gibt es einen Korruptionsverdacht! Die bereits suspendierte Leiterin der Außenstelle in Bremen soll in rund 1200 Fällen Asyl gewährt haben, obwohl die Voraussetzungen nicht vorlagen, bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Bremen am Freitag entsprechende Medienberichte. Neben der Beamtin gibt es fünf weitere Beschuldigte.

Nerven liegen blank: „Wie lange wollt ihr lügen?“

2018-04-20 10:55, krone.at


Turbulenter Gerichtstag im ungarischen Kecskemet, wo derzeit der A4-Schlepperprozess läuft: Nach gegenseitigen Schuldzuweisungen haben sich am Freitag die Angeklagten ein Schreiduell im Gerichtssaal geliefert. Es ging darum, wer welche Rolle bei der tödlichen Schlepperfahrt in der Nacht zum 27. August 2015 bzw. beim Kauf jenes Kühl-Lkws gespielt hatte, in dem 71 Flüchtlinge qualvoll erstickten

Abschiebung nach Freispruch im Tulln-Prozess!

2018-04-20 09:32, krone.at


Der Asylantrag eines der beiden Afghanen, der im März gemeinsam mit einem weiteren 19-Jährigen vom Vorwurf der Vergewaltigung einer 15-Jährigen in Tulln nicht rechtskräftig freigesprochen wurde, ist abgewiesen worden. Eine aufschiebende Wirkung gebe es nicht, teilte die Staatsanwaltschaft St. Pölten mit. Nun droht ihm die Abschiebung in seine Heimat. Die möglicherweise dramatische Folge: Sol

Brutale Racheaktion nach einem Popo-Grapscher

2018-04-20 04:06, krone.at


Vermummt und mit einer Eisenstange, einem Besenstiel sowie einer Softgun bewaffnet stürmten zwei Männer (19, 23) Anfang Jänner in Imst die Wohnung von zwei Syrern. Gezielt ging das Duo auf einen der Asylanten los und verdrosch diesen. Der Grund: Der Mann griff zuvor der Freundin des 19-Jährigen auf den Popo.

Abschiebung, auch wenn Täter hier geboren sind

2018-04-20 04:00, krone.at


Radikalisierte Terror-Sympathisanten aus ausländischen Familien sollen künftig abgeschoben werden, selbst wenn sie noch nie in ihrer Heimat waren: Nach einem Zusatzpunkt im neuen, eben beschlossenen Asylgesetz gilt das für alle Straftäter, die hier geboren wurden, aber keine österreichischen Staatsbürger sind.

Deutschland nimmt weitere 10.000 Flüchtlinge auf

2018-04-19 14:29, krone.at


Die EU startet ein Umsiedlungsprogramm für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge. Deutschland beteiligt sich - und nimmt 10.000 Menschen aus Nordafrika und dem Nahen Osten auf. Bis 2019 sollen mindestens 50.000 Migranten aus Ländern wie Libyen und Äthiopien oder der Türkei und Jordanien in die EU gebracht werden.

Österreich bei Asyl pro Kopf EU-weit Zweiter

2018-04-19 10:50, krone.at


Auch in diesem Asyl-Ranking sind wir im Spitzenfeld: Lag Österreich - wie berichtet - 2017 bei den Asyl-Erstanträgen umgerechnet auf die Pro-Kopf-Belastung europaweit auf Rang fünf, haben wir bei der Zahl der anerkannten Asylwerber 2017 sogar den EU-weit zweiten Platz hinter Deutschland und vor Schweden geschafft, wie aktuelle Zahlen des EU-Statistikamts Eurostat am Donnerstag belegen. Von Öst

Schlepperboss: „Als hätte ich Familie verloren“

2018-04-19 10:24, krone.at


„Öffnet nicht die Türen! Fahrt weiter! Und wenn sie sterben, dann ladet die Leichen irgendwo in Deutschland ab!“ Diese Aussagen stammen von Samsooryamal Lahoo, dem Hauptangeklagten im A4-Schlepperprozess im ungarischen Kecskemet, die im Zuge abgehörter Telefonate mit seinen Schlepperkomplizen sichergestellt wurden. Nach wochenlangem Vorspielen der Telefongespräche hat sich am Donnerstag de

313.200 Euro Jahresmiete für leeres Asylquartier

2018-04-18 15:21, krone.at


Es steht leer und verfällt: Im früheren Luxus-Hotel Kobenzl am Gaisberg wurden die Luxus-Suiten mit Stockbetten ausgestattet, 100 Asylwerber sollten hier untergebracht werden. Doch es gibt keinen Bedarf. Der Bund bezahlt dennoch bis 2030 eine monatliche Pacht von 26.100 Euro.

Verschärftes Asylrecht im Ministerrat beschlossen

2018-04-18 10:11, krone.at


Die Bundesregierung hat am Mittwoch weitere Verschärfungen im Asylrecht beschlossen. Ziel sei es, mit dem „Bündel an Maßnahmen“ die illegale Migration sowie Asylmissbrauch zu bekämpfen, erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nach dem Ministerrat im Pressefoyer. Auch Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) betonte, es handle sich um wichtige Maßnahmen, „um Missbrauch abzustelle

Flüchtlinge verkaufen ihre neuen Papiere im Web

2018-04-17 08:51, krone.at


Immer mehr Flüchtlinge machen ihre deutschen Dokumente zu Geld. Im Internet floriere ein regelrechter Handel mit Identitäten, dem die Behörden bis dato machtlos gegenüberstehen, berichtet der „Spiegel“. Laut Angaben des Magazins handelt es sich vor allem um Ausweise, Bank- und Krankenkassenkarten bereits „anerkannter Asylwerber“ - zumeist von Syrern. Diese Papiere werden von anderen S

Asyl-Novelle bringt zahlreiche Verschärfungen

2018-04-16 05:22, krone.at


Diese Woche wird eine neue Fremdenrechtsnovelle auf den Weg gebracht, die etliche Verschärfungen bringt. So sollen die Behörden Einsicht in die Handys von Flüchtlingen erhalten, bis zu 840 Euro können den Asylsuchenden als Verfahrensbeitrag abgenommen werden, die Staatsbürgerschaft soll es erst nach zehn Jahren geben und Krankenhäuser sollen Auskunft über die Entlassung von Asylwerbern gebe

Das sind Kickls Pläne für eine Sicherheitsunion

2018-04-13 12:45, krone.at


Nach einem zweitägigen Treffen von Innenministern und Staatssekretären mehrerer EU-Länder in Wien, hat Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) in der Abschlusspressekonferenz die fünf Eckpunkte des „Wiener Prozesses“ zur Sicherheitskooperation innerhalb der EU vorgestellt. In der gemeinsamen Deklaration der 15 Teilnehmerstaaten wird die Stärkung des EU-Außengrenzschutzes, ein „krisenfestes

Minister: Ja, Ungarn nahm 1300 Flüchtlinge auf

2018-04-13 07:10, krone.at


Ungarn hat im Vorjahr tatsächlich fast 1300 Flüchtlinge aufgenommen. Diese Zahl, die bereits im Jänner ins Spiel gebracht worden war und für Wirbel gesorgt hatte, bestätigte am Donnerstag Ungarns Innenminister Sandor Pinter im Rahmen einer Innenministerkonferenz in Wien. Sein Premier Viktor Orban wettert hingegen stets gegen die „Invasion Europas“ und stilisiert sich selbst als Beschütze

„Wiener Kongress“ soll Europas Asylprobleme lösen

2018-04-12 10:55, krone.at


FPÖ-Innenminister Herbert Kickl will ein neues Kapitel in der europäischen Politik aufschlagen: Vor der Übernahme der Ratspräsidentschaft Österreichs versammelt er am Donnerstag und Freitag sechs EU-Innenminister in Wien, um vor allem die Themen Außengrenzschutz und Asyl zu besprechen. Insider wissen: Kickl ist in dieser Frage ein Hardliner - weshalb er jetzt Verbündete sucht, um Druck auf

Asylwerber sollen künftig für ihr Quartier zahlen

2018-04-12 07:51, krone.at


Nach dem Vorschlag für Asylquartiere außerhalb der EU folgt der nächste Vorstoß der türkis-blauen Regierung in Sachen Asylpolitik: Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) will jetzt die Ankündigung umsetzten, auf das von Flüchtlingen mitgeführte Bargeld zuzugreifen. Asylwerber sollen „einen Beitrag für die Kosten der Grundversorgung leisten“, so Kickl. Der Vorschlag soll rasch umgesetzt we

„Keine Asylanträge mehr auf europäischem Boden“

2018-04-11 13:33, krone.at


Innenminister Herbert Kickl fordert, dass Flüchtlinge in Zukunft nur noch außerhalb Europas in sogenannten Transitzonen die Möglichkeit bekommen sollten, Asylanträge zu stellen. „Das muss die Zielvorgabe sein, wir brauchen einen mutigen und großen Wurf auf EU-Ebene“, sagte der FPÖ-Politiker am Mittwoch.

Festnahme: Drogendealer attackierten Polizisten

2018-04-11 09:42, krone.at


Wieder konnte die Polizei zwei Drogendealer ausforschen und festnehmen. Bereits Anfang April erwischten Beamte zwei junge Asylwerber beim Verkauf von Heroin an einen Drogenkonsumenten. Bei der Festnahme leisteten die Männer heftigen Widerstand, wodurch ein Polizist schwer verletzt wurde.

Schlepperbande verlangte 7000 Euro pro Flüchtling!

2018-04-10 16:06, krone.at


Erfolgreicher Schlag gegen eine international agierende Schlepperbande: Die Männer verlangten von Flüchtlingen nicht weniger als 7000 Euro pro Person, um sie von Afghanistan, dem Irak, Pakistan und Syrien in die EU zu bringen. Dabei scheuten sie nicht davor zurück, mehr als 100 Menschen in einen Lkw zu pferchen.

Asylant verkaufte Kokain im Wert von 20.000 Euro

2018-04-10 15:16, krone.at


Nächster Schlag gegen die Kärntner Drogenkriminalität: Nachdem zuletzt, wie berichtet, ein „Bodypacker“ aus Nigeria mit 900 Gramm „Koks“ in Klagenfurt gefasst worden war, konnte Anfang April der nächste Dealer geschnappt werden. Der Asylant soll Kokain im Wert von 20.000 Euro verkauft haben.

Skrupellos Flüchtlinge in Kastenwagen gepfercht

2018-04-10 14:07, krone.at


Mehr als 30 Schutzsuchende sollen skrupellose Schlepper unter menschenunwürdigen Bedingungen von Ungarn nach Österreich gebracht haben - die Flüchtlinge litten dabei Todesangst, weil sie kaum noch Luft bekamen. In Eisenstadt stand dafür jetzt ein Serbe vor Gericht. Doch der Prozess endete mit einem Freispruch.

Drogen an Jugendliche verkauft: Drei Jahre Haft

2018-04-09 13:29, krone.at


Dieser Prozess am Landesgericht Klagenfurt zeigt die Lücken im Asylsystem deutlich auf: Obwohl ein junger Algerier immer wieder straffällig wird und sein Asylantrag abgelehnt wurde, kann er laut Gericht nicht abgeschoben werden. Die nächsten drei Jahre verbringt er sowieso hinter Gitter - er wurde als Drogendealer verurteilt!

77 Drogenpakete im Bauch: Bodypacker festgenommen

2018-04-09 09:02, krone.at


Mit knapp einem Kilo Kokain im Bauch wurde ein 33-jähriger Asylwerber aus Nigeria am Bahnhof in Klagenfurt festgenommen. Der Bodypacker stand unter Verdacht, die Drogen von Holland aus nach Klagenfurt schmuggeln zu wollen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine körperliche Untersuchung im Klinikum Klagenfurt an.

„A**** von Flüchtlingen lieber als FP-Klubobmann“

2018-04-09 08:08, krone.at


Der umtriebige Kabarettist Rudi Fußi, der vor der Nationalratswahl 2017 auch als Redenschreiber und Berater für Ex-Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern tätig war, ehe sich die SPÖ von ihm distanzierte, ist am Sonntag wieder einmal als Kritiker der FPÖ in Erscheinung getreten. Auf Twitter verkündete Fußi mit derben Worten, dass er absolut nichts von FP-Klubobmann Johann Gudenus hält .

Neue Regierung macht Ernst: Schon 19 Asylrazzien!

2018-04-09 07:56, krone.at


Schlag auf Schlag geht es derzeit im Kampf gegen illegal Aufhältige in Österreich: Fast täglich kommt es im Land zu Razzien - alleine im März wurden 19 Schwerpunktaktionen durchgeführt. Für insgesamt 33 Menschen klickten die Handschellen, in 23 Fällen wurde Schubhaft verhängt.

Hunderte Gefährder haben Asyl beantragt

2018-04-08 13:48, krone.at


Potenzielle Terroristen und islamistische Gefährder, die sich als Flüchtlinge getarnt nach Europa begeben: Diese Warnungen gibt es seit der letzten Flüchtlingskrise in den Jahren 2015 und 2016 laufend. Tatsächlich wurden diese Schreckensszenarien bereits mehrere Male real. So kamen auch die Attentäter von Paris laut Behörden mit gefälschten Pässen über die Flüchtlingsrouten nach Frankrei

Ein zahnloses Signal der Abschreckung

2018-04-08 04:00, krone.at


Nur rund 40 Prozent der jährlich in der Europäischen Union abgelehnten Asylwerber können abgeschoben werden. Einmal mehr zeigt sich die Ohnmacht zwischen Brüssel und den Nationalstaaten. Das Wort „U-Boot“ hat es im Zusammenhang mit untergetauchten Flüchtlingen inzwischen zu einer traurigen Bekanntheit geschafft. Meist junge Männer verschwinden in europäischen Großstädten, werden gedul

Terrorhelfer der Paris-Attentate wohnte in Wien

2018-04-05 12:59, krone.at


Nach Hinweisen des US-Geheimdienstes CIA klickten 2016 für Mourad T. in Polen die Handschellen. Nun steht der Marokkaner, der Österreichs Asylbehörde ausgetrickst und sich mit rot-weiß-roten Ausweisen frei in Europa bewegt hatte, als mutmaßlicher Komplize des Drahtziehers der Paris-Anschläge vor Gericht.

WK-Bodenseer: „Asylwerber sollen arbeiten dürfen!“

2018-04-05 07:30, krone.at


Die Konjunktur boomt - doch geeignetes Personal zu finden gleicht der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Doch es gibt Möglichkeiten gegenzusteuern.

Ansturm von Migranten: Trump schickt jetzt Armee

2018-04-05 07:24, krone.at


Donald Trump hat die Entsendung der Nationalgarde an die Grenze zu Mexiko angeordnet, da die USA einen neuen Flüchtlingsansturm befürchte und der Bau der Grenzmauer kaum Fortschritte mache. „Die Situation an der Grenze hat jetzt einen kritischen Punkt erreicht“, betonte Trump am MIttwoch im Weißen Haus. Bislang herrscht aber noch Ruhe vor dem Sturm, ein Migrantenkonvoi aus Zentralamerika s

„Ansturm von Migranten“: Trump schickt jetzt Armee

2018-04-05 07:24, krone.at


US-Präsident Donald Trump hat die Entsendung der Nationalgarde an die Grenze zu Mexiko angeordnet, da die USA einen neuen Flüchtlingsansturm befürchteten und der Bau der Grenzmauer kaum Fortschritte mache. „Die Situation an der Grenze hat jetzt einen kritischen Punkt erreicht“, so Trump am Mittwoch im Weißen Haus. Bislang herrscht aber noch Ruhe vor dem Sturm, ein Marsch eines Migrantenko

Israel rudert bei Flüchtlingsdeal mit UNO zurück

2018-04-03 07:28, krone.at


So macht man wohl keine Deals: Israel hat eine Vereinbarung mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk zur Umsiedlung von 16.000 afrikanischen Flüchtlingen, die am Montag für internationale Schlagzeilen gesorgt hatte, nach wenigen Stunden überraschend wieder auf Eis gelegt. Dies teilte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu am Montagabend auf Facebook mit - nur wenige Stunden, nachdem er selbst die Abmach

Israel schickt jetzt 16.000 Flüchtlinge in Westen

2018-04-02 15:32, krone.at


Brisanter Flüchtlingsdeal zwischen dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und Israel: Tausende in Israel gestrandete Flüchtlinge sollen nach den Worten von Regierungschef Benjamin Netanyahu im Westen, unter anderem auch in Deutschland, unterkommen. Auf Grundlage eines Abkommens mit dem UNHCR würden mehr als 16.000 Afrikaner in westliche Staaten gebracht, sagte Netanyahu am Montag in einer Fernsehan

Hunderte Palästinenser dringen nach Israel ein

2018-03-30 13:22, krone.at


Bei Massenprotesten im Gazastreifen sind mindestens zwölf Palästinenser an der Grenze zu Israel getötet worden. Zudem seien mindestens 500 Menschen beim „Marsch der Rückkehr“ verletzt worden, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza am Freitag mit. Hunderte Palästinenser hätten laut Augenzeugenberichten den Sicherheitszaun an der Grenze zu Israel durchtrennt und seien auf israelisches G

Mehrere Tote beim „Marsch der Rückkehr“ in Gaza

2018-03-30 12:01, krone.at


Bei den Massenprotesten im Gazastreifen sind mindestens fünf Palästinenser an der Grenze zu Israel getötet worden. Rund 170 Menschen seien beim „Marsch der Rückkehr“ verletzt worden, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza am Freitag mit. Israelische Soldaten schossen gezielt auf Rädelsführer, teilte die Armee zudem mit. Die radikalislamische Hamas will mit der sechswöchigen Aktion in

Blutige Messer-Attacke in Asylheim für Jugendliche

2018-03-30 08:57, krone.at


Und täglich grüßt das Murmeltier! Erneut kam es in Tirol zu einer blutigen Messer-Attacke. Dieses Mal in Telfs - und zwar in einem Asylheim für unbegleitete Minderjährige. Der mutmaßliche Täter und das Opfer stammen aus Afghanistan.

Palästinenser starten „Marsch der Rückkehr“

2018-03-30 08:32, krone.at


Tausende Palästinenser haben sich am Freitag im Gazastreifen unter dem Motto „Marsch der Rückkehr“ zu Massenprotesten versammelt. Die radikalislamische Hamas will mit der sechswöchigen Aktion in der Nähe des Sicherheitszaunes ihren Anspruch auf ein Recht auf Rückkehr für palästinensische Flüchtlinge und deren Nachkommen in das Gebiet des heutigen Israels untermauern.

Kritik an Freisprüchen: Jetzt wehrt sich Justiz

2018-03-29 14:26, krone.at


Die Kritik an den Freisprüchen zweier Asylwerber, die sich wegen Vergewaltigung einer 15-Jährigen in Tulln vor Gericht verantworten mussten, ebbt nicht ab. Insbesondere in Online-Foren, wie auch auf krone.at, und sozialen Netzwerken gehen die Wogen hoch. Am Donnerstag meldeten sich das Justizministerium und die Strafverteidiger zu Wort.

Opferanwalt: „Objektive Beweise wurden ignoriert!“

2018-03-29 13:58, krone.at


Tag zwei nach dem von vielen als „Skandalurteil“ bezeichneten Freispruch im Zweifel für zwei Asylwerber, die wegen der mutmaßlichen Vergewaltigung der 15 Jahre alten Sandra (Name geändert) am Dienstag in St. Pölten vor Gericht standen: Die beiden 19-Jährigen wurden noch am Dienstagabend auf freien Fuß gesetzt. Ewald Stadler, Rechtsbeistand der 15-Jährigen, äußerte nun gegenüber krone

Asylanträge im Jahr 2017 stark zurückgegangen

2018-03-29 13:31, krone.at


Die Zahl der Asylanträge in Österreich ist vergangenes Jahr im Vergleich zu 2016 und 2015 stark zurückgegangen. Insgesamt wurden 2017 24.735 Asylgesuche in Österreich verzeichnet - um 58,5 Prozent weniger als im Jahr davor (2016: 42.285 Anträge). Das geht aus vom Innenministerium veröffentlichten Statistiken hervor.

Freisprüche in Tulln: „Wie kann man so dumm sein?“

2018-03-29 12:44, krone.at


Sie standen wegen Vergewaltigung einer 15-Jährigen vor Gericht, jetzt befinden sich zwei Asylwerber im niederösterreichischen Tulln wieder auf freiem Fuß: Das Entsetzen über die Freisprüche der beiden Beschuldigten ist groß. Am Hauptplatz von Tulln hat krone.at die aufgeheizte Stimmung eingefangen. Von „unerklärlich“ bis zur Forderung der Todesstrafe reichen die hitzigen Kommentare.

Vergewaltigungsprozess: Empörung über Freisprüche!

2018-03-28 05:40, krone.at


Ein 15-jähriges Mädchen aus dem niederösterreichischen Tulln geht zur Polizei und erstattet Anzeige - wegen Vergewaltigung. Zwei Asylwerber werden als Tatverdächtige ausgeforscht. Spermaspuren der beiden wurden am mutmaßlichen Opfer sichergestellt, außerdem sind am Körper des Mädchens Kratzspuren zu finden. Im Prozess am Mittwochabend spricht das Gericht die beiden Beschuldigten dennoch fr

Bub in Heim vergewaltigt: 4 Jahre Haft für Iraner

2018-03-28 04:25, krone.at


Der Angeklagte (27) wollte alles verharmlosen – doch für die abscheuliche Vergewaltigung eines erst 13-Jährigen in einem Tiroler Flüchtlingsheim setzte es am Dienstag vier Jahre Haft (nicht rechtskräftig). Entscheidend: glaubwürdige Schilderungen des Opfers und medizinische Befunde.

Prozess um Drama von Tulln endet mit Freisprüchen!

2018-03-27 15:37, krone.at


Paukenschlag-Urteil in St. Pölten: Im Prozess um das Drama von Tulln, bei dem ein erst 15 Jahre altes Mädchen vergewaltigt wurde, sind die beiden angeklagten Asylwerber - ein Afghane sowie ein Somalier - am Dienstagabend freigesprochen worden! Zwei Schöffen stimmten nach der Verhandlung für schuldig, die anderen beiden aber für nicht schuldig. Somit fiel das Urteil zugunsten der Angeklagten

Vergewaltigungsprozess: Asylwerber freigesprochen!

2018-03-27 15:37, krone.at


Paukenschlag-Urteil in St. Pölten: Im Prozess um einen Vorfall in Tulln (Videobericht oben), bei dem ein erst 15 Jahre altes Mädchen mutmaßlich vergewaltigt wurde, sind die beiden angeklagten Asylwerber - ein Afghane sowie ein Somalier - am Dienstagabend freigesprochen worden! Zwei Schöffen stimmten nach der Verhandlung für schuldig, die anderen beiden aber für nicht schuldig. „Der Schö

Vergewaltigung: „Sandra sagt die Wahrheit“

2018-03-27 13:51, krone.at


Überfallen, verschleppt und vergewaltigt: Das Martyrium eines erst 15 Jahre alten Mädchens im April 2017 in Tulln hatte in ganz Österreich für Entsetzen gesorgt. Drei junge Asylwerber sollen für die grausame Tat verantwortlich sein – zwei von ihnen, ein Afghane sowie ein Somalier, sitzen seit Dienstag in St. Pölten auf der Anklagebank. Der dritte Verdächtige ist bis heute spurlos verschwu

Vergewaltigung: Sandras Peiniger vor Gericht

2018-03-27 07:42, krone.at


Überfallen, verschleppt und vergewaltigt: Das Martyrium eines erst 15 Jahre alten Mädchens im April 2017 in Tulln hatte in ganz Österreich für Entsetzen gesorgt. Drei Asylwerber sollen für die grausame Tat verantwortlich sein – zwei von ihnen, ein Afghane sowie ein Somalier, sitzen seit Dienstag in Tulln auf der Anklagebank. Der dritte Täter ist bis heute spurlos verschwunden.

Puigdemonts Auslieferung „wohl nicht vor Ostern“

2018-03-26 14:55, krone.at


Nachdem der ehemalige katalanische Regierungschef Carles Puigdemont - gegen ihn liegt wegen Rebellion in Spanien ein internationaler Haftbefehl vor - am Sonntag in Deutschland gefasst worden war, ist seit Montag klar: Mit der Auslieferung des 55-Jährigen nach Spanien wird es noch dauern. Entscheiden muss darüber das Oberlandesgericht Schleswig-Holstein - und das wird wohl nicht vor Ostern der Fa

Merkel entdeckt Härte: Deutsche schieben mehr ab!

2018-03-15 17:34, krone.at


Kehrtwende in der deutschen Asylpolitik? Die frisch gewählte deutsche Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich hinter das Ziel ihres neuen Innenministers Horst Seehofer (CSU) gestellt, in Deutschland Migranten ohne Bleiberecht schneller abzuschieben. „Es geht darum, dass wir Recht und Gesetz in Deutschland durchsetzen“, sagte Merkel nach ihrer vierten Vereidigung als Kanzlerin in der ARD-Sendun

NEOS: „Kurz versucht sich als Mini-Orban“

2018-03-15 16:13, krone.at


Die NEOS haben Bundeskanzler Sebastian Kurz wegen seiner jüngsten Aussagen zur europäischen Flüchtlingspolitik scharf kritisiert. Dieser hatte kürzlich betont, keine „Zwangsverteilung“ von Asylwerbern mehr zu wollen. Kurz versuche sich als „Mini-Orban“, verglich NEOS-Asylsprecherin Stephanie Krisper den ÖVP-Chef mit dem ungarischen Ministerpräsidenten.

Flüchtlingshelfer gegen Erdogans Wiener Spione

2018-03-15 14:00, krone.at


Paukenschlag in der Flüchtlingshelfer-Szene: Kurz vor der großen Demo am kommenden Samstag auf der Wiener Mariahilfer Straße wirft Michael Genner, Sprecher von Asyl in Not, das Handtuch. Der Grund sind interne Querelen. Konkret wird türkischstämmigen Funktionären vorgeworfen, für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Österreich zu spitzeln.

Asyl: Österreich bei Pro-Kopf-Belastung Fünfter

2018-03-14 16:04, krone.at


Österreich lag 2017 bei der Zahl der Asyl-Erstanträge EU-weit auf dem achten Platz, umgerechnet auf die Pro-Kopf-Belastung ergibt das mit 256 Anträgen pro 100.000 Einwohnern sogar Rang fünf. Damit liegen wir sogar vor Staaten wie Deutschland, Schweden und Italien. Die Plätze eins bis vier nehmen Griechenland, Zypern, Luxemburg und Malta ein, wie aus Zahlen des EU-Statistikamtes Eurostat hervo

Erneut Festnahmen nach wilder Schlägerei in Wien

2018-03-14 11:54, krone.at


Die blutigen Angriffe von Asylwerbern und Flüchtlingen auf Passanten und Sicherheitskräfte in den vergangenen Tagen hatte Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) zum Anlass genommen, verstärkt Polizeikontrollen an von Migranten frequentierten Brennpunkten durchführen zu lassen. Am Dienstagabend artete eine Auseinandersetzung von etwa 20 jungen Männern an einem der Wiener „Hotspots“, dem Prater

Drei Festnahmen nach wilder Massenschlägerei

2018-03-14 06:55, krone.at


Die blutigen Angriffe von Asylwerbern und Flüchtlingen auf Passanten und Sicherheitskräfte in den vergangenen Tagen hat Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) zum Anlass genommen, verstärkt Asyl-Razzien an Brennpunkten durchführen zu lassen. Am Dienstagabend artete eine Auseinandersetzung von etwa 20 jungen Männern an einem der Wiener „Hotspots“ am Praterstern in eine handfeste Schlägerei au

Strache: „Verfehlte Asylpolitik von Rot-Schwarz“

2018-03-14 06:42, krone.at


Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) hat die jüngsten Messerattacken in Wien zum Anlass genommen, um mit der Vorgängerregierung knallhart abzurechnen. „Fast täglich liest man von Attacken, sexuellen Übergriffen und anderen Straftaten - vor allem auch durch Asylwerber. Das ist die Folge der Flüchtlingswelle 2015 und der damit verbundenen völlig verfehlten Asylpolitik der rot-schwarze

SPÖ-Sektion will Wahlrecht für alle Ausländer

2018-03-13 15:56, krone.at


Die Wiener SPÖ-Sektion Alsergrund fordert eine österreichweite Änderung des Wahlrechts, die bereits jetzt für jede Menge Zündstoff sorgt! Demnach soll künftig jedem Ausländer das aktive Recht auf eine Stimmabgabe bei sämtlichen Urnengängen ermöglicht werden - und zwar bereits drei Jahre nach seiner Ankunft in Österreich. Der Besitz einer Staatsbürgerschaft soll dafür nicht erforderlic

Kokain verkauft: Verfolgungsjagd nach Drogendeal

2018-03-13 14:41, krone.at


Auf frischer Tat ertappt hat das Landeskriminalamt Kärnten einen 22-jährigen Asylwerber aus Sierra Leone beim Verkauf von Kokain an einen 26-jährigen bosnischen Staatsbürger. Zuvor hatten die Suchtmittelgruppe und die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität mehrere Wochen lang ermittelt.

Asyl-Razzien in Wien, nach Haft sofortiger Abflug

2018-03-13 11:05, krone.at


Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) nimmt die jüngsten Messerattacken in Wien zum Anlass, um die Fremdengesetze weiter zu verschärfen! Konkret sollen straffällig gewordene Asylwerber nach verbüßter Haftstrafe in Anschlussschubhaft genommen werden. „Wenn Asylwerber in Haft sind, muss das Verfahren schnellstens zu Ende gebracht werden“, begründete Kickl bei einer Pressekonferenz am Dienstag

Bei Keksdiebstahl erwischt: Syrer schlug um sich

2018-03-11 15:30, krone.at


Als ein Schüler den Diebstahl von drei Kekspackungen am Tisch vor dem Lokal seiner Mutter in Villach beobachtete, ahnte er wohl nicht, was bei der Verfolgung des Täters, eines 17-jährigen Asylwerbers aus Syrien, alles passieren würde: Fenster und Handy kaputt, Möbel umgeworfen, Rangelei...Festnahme.

D: Neuer Innenminister kündigt bei Asyl Härte an

2018-03-11 10:15, krone.at


Deutschlands zukünftiger Innenminister Horst Seehofer hat einen „Masterplan für schnellere Asylverfahren und konsequentere Abschiebungen“ angekündigt. Dafür werde er sich sofort nach der Amtsübernahme mit allen Mitarbeitern und den nachgeordneten Behörden zusammensetzen, sagte der CSU-Chef der „Bild am Sonntag“. Die Zahl der Rückführungen müsse „deutlich erhöht“ werden.

Asyl: Seehofer kündigt jetzt härtere Gangart an

2018-03-11 10:15, krone.at


Deutschlands zukünftiger Innenminister Horst Seehofer hat einen „Masterplan für schnellere Asylverfahren und konsequentere Abschiebungen“ angekündigt. Dafür werde er sich sofort nach der Amtsübernahme mit allen Mitarbeitern und den nachgeordneten Behörden zusammensetzen, sagte der CSU-Chef der „Bild am Sonntag“. Die Zahl der Rückführungen müsse „deutlich erhöht“ werden.

So gefährlich ist der Wiener Praterstern!

2018-03-09 13:55, krone.at


Kriminelle, Dealer, Obdachlose: Die weitläufig überdachten Areale samt gratis WLAN am Wiener Praterstern sind wie geschaffen als Hotspot für Menschen am Rande der Gesellschaft. „Besonders in der Nacht ist das Risiko einer Attacke hoch“, lautete der Tenor bei einem „Krone“-Lokalaugenschein. Aus Wut über sein verpfuschtes Leben hatte ein Flüchtling aus Afghanistan eine Arztfamilie niede

Jetzt wacht auch die EU bei Abschiebungen auf

2018-03-09 13:03, krone.at


Die Blutspur, die der afghanische Asylwerber durch Wien zog, schockiert das Land. Während sich die EU-Innenminister in Brüssel immer noch uneinig bei den Grenzkontrollen sind, sorgt zumindest ein Vorschlag für Furore: Falls Herkunftsländer abgelehnte Asylwerber nicht zurücknehmen, können die Schengen-Visa gekürzt werden. Für uneinsichtige Staaten wäre das ein gutes Druckmittel, ihre Bürg

Schleppermafia schleuste 1000 Illegale über Grenze

2018-03-09 12:39, krone.at


Im Schatten der Wien-Kritik via Facebook von Ungarns Kanzleramtsminister und dem Messer-Amoklauf durch einen afghanischen Flüchtling reiste Innenminister Herbert Kickl am Freitag zu Gesprächen nach Budapest. Neben „politischem Tauwetter“ wurde auch ein Großschlag gegen eine Schleuserbande präsentiert.

Das ist der Messerattentäter von Wien-Leopoldstadt

2018-03-09 07:46, krone.at


Er stach zu, weil er „in einer schlechten, aggressiven Stimmung“ und „auf seine gesamte Lebenssituation wütend“ gewesen sei - und angeblich auch als Vergeltungsschlag für seine Drogensucht. Mit diesem Geständnis schockierte der Messerangreifer von Wien-Leopoldstadt, der 23 Jahre alte Jafar S., am Donnerstagnachmittag. Am Abend zuvor hatte er wie von Sinnen auf eine dreiköpfige Familie

6 Illegale auf Güterzug: Auch Baby (1) war an Bord

2018-03-08 15:48, krone.at


Erneut wurden auf der Brennerroute Illegale auf einem Güterzug erwischt. Dieses Mal waren es sechs Flüchtlinge aus Nigeria und Liberia, darunter drei Kleinkinder. Ein Baby war sogar erst 1 Jahr alt!

Messerattentäter kam 2015 als Flüchtling zu uns

2018-03-08 15:08, krone.at


Ein Mann sticht am Mittwochabend im Wiener Bezirk Leopoldstadt wie von Sinnen auf eine dreiköpfige Familie aus Österreich und anschließend auf einen 20-jährigen Tschetschenen ein. Während drei der Opfer mittlerweile stabil sind, schwebt der 67-jährige Familienvater noch immer in Lebensgefahr. Unter dringendem Tatverdacht steht laut Informationen der Polizei der 23-jährige Afghane Jafar S. D

Justiz ermittelt gegen Ex-„EU-Bauer“ Manfred Tisal

2018-03-08 11:30, krone.at


Gegen den aus dem Villacher Fasching als „EU-Bauer“ bekannten Manfred Tisal wird wegen des Verdachts der Verhetzung ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt bestätigte am Donnerstag entsprechende Berichte. Tisal hatte im vergangenen Herbst Verbalattacken gegen Flüchtlinge auf Facebook veröffentlicht.

Asylwerber bedrängte Sozialbetreuerin sexuell

2018-03-07 15:54, krone.at


Ein 18-jähriger pakistanischer Asylwerber bedrohte am Montag in einem Flüchtlingsquartier im Bezirk Feldkirchen eine 26-jährige Sozialbetreuerin aus Klagenfurt. Dem nicht genug bedrängte er die Frau auch noch sexuell.

Flüchtling türmt aus Spital und verletzt Polizist

2018-03-07 14:00, krone.at


Ein Katz-und-Maus-Spiel lieferte sich ein Afghane (28) mit der Polizei im niederösterreichischen Weinviertel: Aus dem Klinikum Mistelbach getürmt, spazierte er auf den S2-Gleisen Richtung Laa - lediglich bekleidet mit einem weißen, blutverschmierten Spitalskittel. In der Hand: eine Eisenstange, was einen Polizeieinsatz auslöste.

Genitalverstümmelung: Tausende Fälle auch bei uns

2018-03-06 18:35, krone.at


Weltweit sind mindestens 200 Millionen Mädchen und Frauen von der weiblichen Genitalverstümmelung betroffen. In Österreich leben Schätzungen zufolge bis zu 8000 Betroffene, die Dunkelziffer dürfte angesichts der Flüchtlingsbewegungen der letzten Jahre deutlich höher liegen. „Wir haben es hier mit einer schweren Körperverletzung zu tun“, sagte Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) beim

Kritik an FP-Tschürtz wächst

2018-03-06 08:17, krone.at


Sie kamen – wie berichtet – im Morgengrauen: Polizisten, die eine gut integrierte Flüchtlingsfamilie mit vier Kindern aus Oberwart abholten. Die Schutzsuchenden sollen abgeschoben werden. Bürger, grüne und rote Politiker sind entsetzt – auch darüber, dass FP-Vizelandeschef Johann Tschürtz auf „law and order“ setzt.

Hilfskonvoi in Ost-Ghouta musste Mission abbrechen

2018-03-05 20:15, krone.at


Der Hilfskonvoi für die Einwohner der belagerten Rebellenhochburg Ost-Ghouta in Syrien hat seine Mission am Montag vorzeitig beendet. "Wir haben während des Beschusses so viel geliefert, wie wir konnten", schrieb der für Syrien zuständige Vertreter des UN-Flüchtlingshilfwerks UNHCR, Sadjad Malik, im Kurzbotschaftendienst Twitter. Allerdings habe nicht alles abgeliefert werden könne

Familie im Morgengrauen abgeschoben!

2018-03-05 09:24, krone.at


„Unmenschlich!“ – Um 6 Uhr früh rückten Polizisten an, um eine kurdische Flüchtlingsfamilie mit vier Kindern aus Oberwart festzunehmen und nach Wien zu bringen. Heftige Kritik an der Vorgehensweise kommt von Bürgern und Grünen. FP-Landesvize Johann Tschürtz wollte sich auf Anfrage nicht äußern.

Immer mehr Türken erhalten Asyl in Deutschland

2018-03-03 16:18, krone.at


In Deutschland erhalten deutlich mehr Türken als noch vor einem Jahr Asyl. Im Jänner habe die Anerkennungsquote bei 38,2 Prozent gelegen, berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Samstag unter Berufung auf eine Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion. Im Jänner 2017 hatte die sogenannte Gesamtschutzquote bei 6,4 Prozent, im Juli 2017 bei 22 Prozent gelegen. S

Bruder zerschneidet Schwester (17) das Gesicht

2018-03-03 08:13, krone.at


Zu einer schrecklichen Bluttat mit beinahe tödlichem Ausgang ist es am Dienstag in Laupheim in Deutschland gekommen: Ein 20-jähriger Flüchtling aus Palästina hat seiner schwangeren 17-jährigen Schwester Alaa ein Messer in den Brustkorb gerammt, weil sie nach den Gesetzen des Islam - der Scharia - den Namen der Familie beschmutzt haben soll. Ihr angebliches Verbrechen: Sie hat sich in einen an

Wollte Pakistani mit Terror-Story Asyl?

2018-03-02 15:32, krone.at


Sie gilt als eine der größten dschihadistischen Privatarmeen und ist in der Konflikt-Region Kaschmir  aktiv, die terroristische Organisation „Lashkar-e-Taiba“. Ein Pakistani (47) soll seit den 90ern bis 2014 nicht nur Mitglied gewesen sein, sondern Freischärlern den Umgang mit Pistole und Panzerfaust gelehrt haben. Dies hatte er den Asylbehörden erzählt. „Alles gelogen“, sagte er nun

Innenminister öffnet Asylheime für Obdachlose

2018-02-28 18:28, krone.at


Wegen der derzeit herrschenden Kältewelle sollen die vom Innenministerium betriebenen Asylquartiere für Obdachlose geöffnet werden. Eine entsprechende Weisung hat Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) am Mittwoch erteilt. „Niemand soll in Österreich erfrieren“, sagte er.

Nulldefizit: Warum nun dieser Regierung glauben?

2018-02-27 17:43, krone.at


Die Bundesregierung plant bereits im kommenden Jahr ein Nulldefizit zu erreichen. Wie genau dieses ambitionierte Ziel in die Tat umgesetzt werden soll, das verrät Bundeskanzler Sebastian Kurz im „Krone“- Interview im Wiener Parlament. „Budgetdisziplin in allen Ressorts“ ist gefordert, außerdem seien neben Einsparungen rund um den Arbeitsmarkt auch Kürzungen im Asylbereich, etwa durch

Nulldefizit-Plan: Massive Einsparungen beim AMS

2018-02-27 15:31, krone.at


Um das 2019 angepeilte Nulldefizit zu erreichen, kürzt die türkis-blaue Regierung, wie berichtet, in nahezu allen Ressorts die Budgetmittel. Ein großer Brocken betrifft die Arbeitsmarktpolitik. Wie am Dienstag bekannt wurde, sollen hier rund 600 Millionen Euro eingespart werden. Gekürzt werden vor allem Förderungen für Ältere, Langzeitarbeitslose und Mittel für die Integration von Flüchtl

Sparpläne sehen massive Kürzungen beim AMS vor

2018-02-27 15:31, krone.at


Um das 2019 angepeilte Nulldefizit zu erreichen, kürzt die türkis-blaue Regierung, wie berichtet, in nahezu allen Ressorts die Budgetmittel. Ein großer Brocken betrifft die Arbeitsmarktpolitik. Wie am Dienstag bekannt wurde, sollen hier rund 600 Millionen Euro eingespart werden. Gekürzt werden vor allem Förderungen für Ältere, Langzeitarbeitslose und Mittel für die Integration von Flüchtl

Afghane tritt Schwangerer in Bauch: Nasenbruch!

2018-02-26 13:04, krone.at


Brutale Szenen haben sich am späten Sonntagabend in einer Asylunterkunft im Wiener Bezirk Margareten abgespielt. Im Zuge eines Streits um die Internetnutzung bedrohte ein 23-jähriger Afghane zunächst einen 21 Jahre alten Landsmann mit einem Messer. Als dessen schwangere Freundin (27) dazwischenging, trat ihr der 23-Jährige mehrfach in den Bauch. Der Jüngere brach ihm daraufhin die Nase.

Schwangerer Frau in Bauch getreten

2018-02-26 13:04, krone.at


Brutale Szenen haben sich am späten Sonntagabend in einer Asylunterkunft im Wiener Bezirk Margareten abgespielt. Im Zuge eines Streits um die Internetnutzung bedrohte ein 23-jähriger Afghane zunächst einen 21 Jahre alten Landsmann mit einem Messer. Als dessen schwangere Freundin (27) dazwischenging, trat ihr der 23-Jährige mehrfach in den Bauch. Der Jüngere brach ihm daraufhin die Nase.

Grüne: Asylwerber in Lehre nicht mehr abschieben

2018-02-24 05:00, krone.at


Mehr als ein Drittel der Asylwerber in Lehre muss derzeit eine Abschiebung aus Österreich befürchten. Und das, obwohl ein akuter Lehrlings- und Fachkräftemangel herrscht. Jetzt macht der oberösterreichische grüne Landesrat Rudi Anschober Druck auf die Bundesregierung. Er fordert eine Lösung nach dem deutschen "3+2"-Modell. Dort werden Asylwerber für die Dauer einer dreijährigen A

„Solidarität mehr als nur Flüchtlingsaufnahme“

2018-02-23 15:15, krone.at


Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich zurückhaltend zum Vorschlag seiner deutschen Amtskollegin Angela Merkel geäußert, die Verteilung von EU-Geldern mit der Aufnahme von Flüchtlingen zu verknüpfen. Bedingungen für EU-Hilfen könne er "grundsätzlich nachvollziehen", sagte Kurz am Freitag beim EU-Sondergipfel in Brüssel. "Ich würde nur bitten, da nicht nur ständig auf Flüc

14-jähriger Afghane bedrohte Betreuerin

2018-02-23 13:23, krone.at


Seine Betreuerin (46) beschimpft und ihr mit dem Umbringen gedroht hat am Donnerstag ein 14 Jahre alter Afghane in einer Flüchtlingsunterkunft in St. Johann. In dem Heim hatte Anfang Februar ein Polizist sogar schießen müssen, um einen tobenden Afghanen zu stoppen.

D: Hilfsorganisation schließt Flüchtlinge aus

2018-02-23 05:00, krone.at


Eine Hilfsorganisation in Deutschland, die von Armut betroffenen Menschen Essen zur Verfügung stellt, macht bei ihren Klienten Unterschiede. Nur noch einheimische sollen in der Stadt Essen in den Genuss den karitativen Service der Tafel kommen. Der Anteil an Flüchtlingen, die sich bei der Organisation mit Lebensmitteln versorgen, sei drastisch angestiegen.  "Wir wollen, dass auch die deuts

Merkel: EU-Gelder an Flüchtlingsaufnahme knüpfen

2018-02-22 18:12, krone.at


In der Europäischen Union gehören die Finanzen und die Flüchtlingspolitik zu den heikelsten Streitthemen. Vor dem EU-Gipfel schlägt die deutsche Kanzlerin Angela Merkel nun zwischen beiden eine Brücke - und dürfte einige Aufregung auslösen. Sie will nämlich die Verteilung von Geldern in der EU an neue Bedingungen knüpfen. Berücksichtigt werden soll das Engagement bei der Aufnahme von Fl

Streit in Wiener Asylheim endet blutig

2018-02-22 10:15, krone.at


Ein Somalier (18) soll am Mittwochnachmittag in Wien-Brigittenau einen 21-jährigen Landsmann niedergestochen haben. Das Opfer erlitt zwei lebensgefährliche Verletzungen in Lunge und Hals. Die Rettung brachte den Mann ins Krankenhaus. Der Angreifer wurde festgenommen.

Falsche FPÖ-Plakate aufgehängt

2018-02-21 13:40, krone.at


In der Causa um Fake-Plakate, mit denen die FPÖ in Innsbruck konfrontiert war, hat die Polizei einen 30-jährigen Deutschen ausgeforscht. Der Deutsche wurde von der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt, sagte ein Polizeisprecher der APA. Auf den Wahlplakaten war ein Flüchtlingskind mit Schnuller hinter einem Zaun und dem Slogan "Augen auf, Brenner zu - endlich echter Grenzschutz&quo

Mädchen erstochen: Afghane älter als angegeben

2018-02-20 20:13, krone.at


Der mutmaßliche Mörder der 15-jährigen Mia aus der deutschen Stadt Kandel ist einem Gutachten zufolge älter als bisher angenommen! Demnach ist der Ex-Freund des am 27. Dezember in einem Drogeriemarkt erstochenen Mädchens wahrscheinlich etwa 20 Jahre alt, wie die Staatsanwaltschaft Landau am Dienstag mitteilte. Bislang hatte der Flüchtling aus Afghanistan als 15 Jahre alt gegolten. Der junge

205.000 Menschen kamen 2017 illegal in die EU

2018-02-20 12:50, krone.at


Wie die Grenzschutzagentur Frontex am Dienstag bekannt gab, sind im Jahr 2017 insgesamt 205.000 Menschen illegal über die Flüchtlingsrouten in die Europäische Union eingereist. Im Vergleich zu 2016 bedeutet dies einen Rückgang von rund 60 Prozent. Auf der westlichen Mittelmeerroute von Afrika nach Spanien wurde hingegen ein Anstieg der Migrantenzahlen registriert.

Republik zahlte 182 Millionen an private Firma

2018-02-20 12:46, krone.at


2015 setzte der große Flüchtlingsstrom nach Europa ein. Um die vielen Menschen unterbringen zu können, schufen Bund und Länder viele Quartiere. Die komplette Betreuung lagerte das Innenministerium an die private Sicherheitsfirma ORS aus – die ordentlich abkassierte, wie jetzt bekannt wurde.

Gefälschtes FPÖ-Plakat sorgt vor Wahl für Furore

2018-02-17 11:25, krone.at


Der Wirbel rund um die kommende Wahl in Tirol geht weiter: Nachdem FPÖ-Spitzenkandidat Markus Abwerzger nach einer unvollständigen ORF-Berichterstattung in Kritik geraten war, sehen sich die Freiheitlichen jetzt mit Fake-Wahlplakaten konfrontiert. Auf dem Aushang ist ein Flüchtlingskind mit Schnuller hinter einem Zaun und dem Slogan "Augen auf, Brenner zu - endlich echter Grenzschutz"

Brand in Flüchtlingsunterkunft - vier Verletzte

2018-02-17 08:51, krone.at


Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Hard bei Bregenz in Vorarlberg sind am Freitagabend vier Menschen verletzt worden. 51 Personen wurden durch ein Großaufgebot an Rettungskräften aus dem mit Rauch erfüllten Wohnblock ins Freie gebracht.

Caritas verschenkt keine Handys an Flüchtlinge

2018-02-15 18:20, krone.at


Die Behauptung taucht seit 2015 regelmäßig auf - in Internetforen, den sozialen Netzwerken, an Stammtischen: Die Caritas würde Flüchtlinge mit neuen Smartphones ausstatten. Doch das ist nicht wahr, stellte jetzt ein Wiener Gericht fest.

Orban will totale Kontrolle über Flüchtlingshelfer

2018-02-14 14:27, krone.at


Die ungarische Regierung geht mit aller Schärfe gegen zivile Organisationen vor, die Flüchtlingen und Asylsuchenden helfen. Ein Gesetzespaket sieht neben einer 25-prozentigen Strafsteuer auf alle Spenden, die diese NGOs aus dem Ausland erhalten, auch ein Genehmigungssystem durch das Innenministerium vor. Voraussetzung für eine Genehmigung ist eine vorherige Durchleuchtung durch den Geheimdiens

Asyl: Liste der sicheren Herkunftsländer erweitert

2018-02-14 12:46, krone.at


Die Regierung hat am Mittwoch im Ministerrat wie erwartet eine Erweiterung der Liste sicherer Herkunftsstaaten von Asylwerbern beschlossen. Neu hinzugekommen sind die Ukraine, Armenien und Benin. Außerdem bekräftigte die Regierung ihr bereits bekanntes Vorhaben, die Polizei aufzustocken.

Heuer schon 95 Illegale auf Güterzügen erwischt

2018-02-11 10:34, krone.at


Aktuelle Zahlen beweisen es: Der massive Flüchtlings-Strom durch Tirol reißt nicht ab! Alles in allem wurden hierzulande heuer schon über 750 Illegale ertappt (+15%). Einen eklatanten Anstieg gibt es bei den Güterzug-Aufgriffen. Im Vorjahr wurden im Jänner und Februar insgesamt 25 gezählt, heuer sind es bereits 95!

Erneut Flüchtlinge in Güterzügen entdeckt

2018-02-10 18:52, krone.at


14 Flüchtlinge sind am Samstag auf zwei Güterzügen auf der Brennerbahnlinie aufgegriffen worden. Die illegal eingereisten Migranten befanden sich zum einen in einem Zug-Container, zum anderen in einem Lkw-Anhänger. Sie waren jeweils durch eine aufgeschlitzte Plane eingestiegen.

Flüchtlingsmädchen Dunja spendet seine Haarpracht

2018-02-10 05:00, krone.at


"Ich will helfen", sagt Dunja, die im Sommer 2015 als Flüchtlingsmädchen über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt wurde. Die Neunjährige spendete am Freitag in einem Wiener Frisiersalon ihre langen dunklen Haare für den Verein "Haarfee", der an Krebs erkrankte Kinder mit handgeknüpften Echthaar-Perücken versorgt.

Verliebter Flüchtling stalkte Heimleiterin

2018-02-09 22:39, krone.at


Anrufe mitten in der Nacht, Rosen vor der Haustür und unzählige Liebesbekundungen! Ein junger Afghane hatte sich Hals über Kopf in die Leiterin eines Tiroler Flüchtlingsheims verliebt. Doch die Zuneigung wurde für die in einer festen Beziehung lebenden Frau zu Qual. Wegen Stalkings wurde der Asylwerber nun verurteilt.

D: Syrer (33) ersticht Frau vor Augen der Kinder

2018-02-09 14:19, krone.at


Eine schreckliche Bluttat erschüttert am Freitag Deutschland: Ein 33-jähriger Syrer hat in einer Asylunterkunft im sächsischen Borno seine Ehefrau mit einem Messer getötet. Laut Medienberichten mussten die zwei kleinen Kinder des Paares den Tod ihrer Mutter mitansehen. Die Tat hatte sich bereits am vergangenen Sonntagabend ereignet, war aber zunächst von der Polizei geheim gehalten worden.

Seehofer will Kontrollverlust an Grenze vermeiden

2018-02-08 18:58, krone.at


Für den Fall einer neuen Flüchtlingskrise will CSU-Chef Horst Seehofer bereits an der deutschen Grenze über Einreise oder Abweisung von Schutzsuchenden entscheiden. "Ein Kontrollverlust würde mit mir nicht mehr stattfinden, so wie es 2015 war", sagte er am Donnerstag in einem Interview mit der "Abendschau" des Bayerischen Rundfunks.

Kanzler dabei: Kurz-Biografie vorgestellt

2018-02-07 18:50, krone.at


Am Mittwochabend ist in der Thalia-Buchhandlung in Wien-Landstraße unter regem Publikumsandrang die inzwischen zweite Biografie über Sebastian Kurz vorgestellt worden. Der jüngste Bundeskanzler der Geschichte Österreichs war bei der offiziellen Präsentation des bereits am Montag erschienenen Buches "Sebastian Kurz - Die Biografie" persönlich anwesend. Verfasst hat das Werk der deut

Tirol: Zehn Flüchtlinge auf Güterzug aufgegriffen

2018-02-07 17:06, krone.at


Aufgriff am Mittwoch am Innsbrucker Frachtbahnhof: Zehn Flüchtlinge - der Großteil stammt aus Nigeria - wurden in einem Sattelanhänger entdeckt. Sie wurden allesamt festgenommen.

Kickl: Ukraine soll sicheres Herkunftsland werden

2018-02-07 14:45, krone.at


Die Liste sicherer Herkunftsstaaten im Asylrecht wird länger. Am Mittwoch kündigte Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) an, dass unter anderem die Ukraine als solcher sicherer Staat aufgenommen werde. Weitere Staaten wollte Kickl noch nicht nennen. Die neue Verordnung soll nächste Woche im Ministerrat vorgestellt werden.

Schuss in Heim für minderjährige Flüchtlinge

2018-02-06 16:27, krone.at


Gefährlicher Zwischenfall in einem Flüchtlingsheim in St. Johann: Ein 17-jähriger Afghane rastete dort komplett aus und bedrohte Betreuer und Mitbewohner mit einem Messer. Als Polizisten hinzukamen, stach er sich selbst in den Bauch und rannte mit dem Messer auf die Beamten zu. Einer gab einen Schuss ab.

Polizei schoss auf bewaffneten Asylwerber

2018-02-06 15:26, krone.at


Ein jugendlicher Flüchtling (17) hat in Salzburg andere Heimbewohner und Betreuer mit einem Messer bedroht. Danach rammte er sich die Klinge selbst in den Bauch, ging mit der Waffe auf die alarmierte Polizei los. Ein Schuss aus der Dienstwaffe verfehlte den Asylwerber, danach ließ er das Messer fallen und landete im Spital.

Rauferei von Asylwerbern regt viele Landsleute auf

2018-02-06 06:46, krone.at


„Moment sind das nicht diese Menschen, die vor Gewalt geflohen sind ?“ Der „Krone“-Bericht über die Rauferei von vier Asylwerbern in der Nacht auf Sonntag in einem Gmundner Kaffeehaus ließ bei vielen Lesern den Blutdruck in die Höhe schnellen. Das Verständnis für solche „Aktionen“ ist mittlerweile sehr gering.

Prügelei in Asylquartier endet mit vier Verletzten

2018-02-06 06:44, krone.at


Massenschlägerei im Asylheim: Insgesamt zehn Afghanen im Alter von 13 bis 20 Jahren gingen am Montag in ihrer Unterkunft im Kärntner Ferlach aufeinander los. Sie konnten erst durch einschreitende Polizisten getrennt werden. Zwei Verletzte wurden ins Klinikum gebracht. Der Grund für die Rauferei ist vorerst noch unklar.

Schlüssel vergessen: 10 Euro Strafe für Asylwerber

2018-02-06 06:25, krone.at


Mit einer ungewöhnlichen Erziehungsmaßnahme hat sich eine Asylhausbetreuerin in Wilhering in Oberösterreich den Zorn eines ehrenamtlichen Helfers zugezogen. Sie hatte einem afghanischen Schützling, der sich versehentlich aus der Wohnung ausgesperrt und die Frau dann grob beschimpft haben soll, zehn Euro in Rechnung gestellt, weil sie zur Unterkunft fahren und ihm die Tür aufschließen musste.

Jeder dritte Asylwerber lebt bereits in Wien

2018-02-05 12:55, krone.at


Die Zahl der Asylwerber in Österreich sinkt. Erstmals seit Oktober 2015 zählte das Innenministerium weniger als 60.000 Personen in der Grundversorgung. Bei der Aufteilung der Flüchtlinge auf die Bundesländer hapert es aber gewaltig. Wien trägt die große Last: Jeder dritte Asylwerber lebt in der Hauptstadt.

Flüchtlinge sind „Zeitbomben" und „Verbrecher“

2018-02-05 09:48, krone.at


Nachdem es am Samstag im italienischen Städtchen Macerata zu einer rassistisch motivierten Schussattacke auf afrikanische Flüchtlinge gekommen war (siehe Video oben), ist in unserem Nachbarland eine Debatte um Fremdenfeindlichkeit entbrannt. In dieser hat sich am Montag auch Ex-Premierminister Silvio Berlusconi zu Wort gemeldet und mit unmissverständlichen Aussagen über Einwanderer für Aufseh

Flüchtlingsfamilie bekam über 7300 Euro im Monat

2018-02-04 16:30, krone.at


Die Kopie eines Bescheids einer deutschen Ausländerbehörde sorgt derzeit in den sozialen Netzwerken für Aufregung: Wie aus dem Schreiben der Behörde des Landkreises Leipzig in Sachsen hervorgeht, bekam eine zehnköpfige Flüchtlingsfamilie monatlich rund 7300 Euro vom Staat – weil ihr Asylverfahren bereits länger als 15 Monate dauerte. Einem Medienbericht zufolge kosten Fälle wie dieser de

Mindestens 20 Flüchtlinge vor Melilla ertrunken

2018-02-04 12:37, krone.at


In der Nähe der spanischen Nordafrika-Exklave Melilla sind mindestens 20 Migranten ertrunken. Die Leichen seien am Samstag im Meer treibend von Menschen auf einem Passagierschiff entdeckt worden, berichteten spanische Zeitungen am Sonntag unter Berufung auf Regierungskreise. Die Toten seien von den spanischen und marokkanischen Behörden geborgen worden.

Mexiko: Fast 200 Flüchtlinge aus Lkw befreit

2018-02-04 11:33, krone.at


In Mexiko sind am Wochenende 198 Migranten aus einem Lkw befreit und in Gewahrsam genommen worden. Nach Angaben vom Samstag entdeckten Soldaten und Agenten der Einwanderungsbehörde INM die Eingesperrten im Bundesstaat Tamaulipas im Nordosten des Landes nahe der US-Grenze.

Security im Flüchtlingsheim vergriff sich an Buben

2018-01-30 22:01, krone.at


„Viel tiefer geht‘s nicht“, resümierte der Richter nach dem Prozess am Dienstag gegen einen 51-jährigen am Landesgericht. Der Angeklagte hatte sich als Security-Mitarbeiter in einem Innsbrucker Flüchtlingsheim an zwei Buben vergriffen. Nur das freimütige Eingeständnis der Vorfälle bewahrte den Mann vor dem Gefängnis.

Wirbel um Besuch des „illiberalen Demokraten“

2018-01-29 14:47, krone.at


Der bevorstehende Staatsbesuch des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban stößt bei der Opposition auf scharfe Kritik. Die SPÖ forderte von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) "eine Klarstellung über den Europa-Kurs" der türkis-blauen Regierung. Kurz solle "Flagge zeigen gegenüber undemokratischen und autoritären Tendenzen und Spaltungsfantasien in Europa". Orban

Streit um Migration belastet „GroKo“-Verhandlungen

2018-01-29 09:55, krone.at


In Deutschland ist die erste Runde der Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD in der Nacht auf Montag ohne Einigung beim zentralen Konfliktthema zu Ende gegangen. Die Parteispitzen konnten sich nicht auf eine Regelung über den Familiennachzug für Flüchtlinge verständigen. Nach stundenlangen, heftigen Debatten wurde eine Entscheidung schließlich vertagt.

Steinmeier: Nicht alle Migranten sind Flüchtlinge

2018-01-28 18:56, krone.at


Spät, vielleicht zu spät, entdecken Sozialdemokraten die Realitäten der Migrationsproblematik. Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, vormals SPD-Außenminister, hat in der Flüchtlingspolitik eine Unterscheidung zwischen Flucht vor Krieg und Verfolgung einerseits und der Migration aus wirtschaftlichen Gründen andererseits angemahnt.

Ungarn senkt Zahl legal einreisender Flüchtlinge

2018-01-26 15:12, krone.at


Während sich die ungarische Regierung nach wie vor für die geheime Aufnahme von rund 1300 Flüchtlingen gegenüber den Oppositionsparteien rechtfertigen muss, ist die Zahl jener Flüchtlinge, die aus Serbien kommend täglich legal das Land betreten dürfen, offenbar von zehn auf zwei Personen gesenkt worden. Dies berichtet die serbische Tageszeitung "Danas" am Freitag. Demzufolge darf

„Flüchtlingsverteilung in EU nicht zielführend“

2018-01-25 16:59, krone.at


Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) sieht sich in seiner Ablehnung eines Mechanismus zur Flüchtlingsverteilung in der EU nach Beratungen mit seinen europäischen Kollegen bestätigt. "Wenn ich das richtig interpretiere, was ich heute von (Deutschlands Innenminister Thomas, Anm.) De Maiziere gehört habe, "dann liegen wir da gar nicht weit auseinander", sagte Kickl am Donnerstag in d

„Flüchtlingsverteilung in EU nicht zielführend"

2018-01-25 15:41, krone.at


Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) sieht sich in seiner Ablehnung eines Mechanismus zur Flüchtlingsverteilung in der EU nach Beratungen mit seinen europäischen Kollegen bestätigt. "Wenn ich das richtig interpretiere, was ich heute von (Deutschlands Innenminister Thomas, Anm.) De Maiziere gehört habe, "dann liegen wir da gar nicht weit auseinander", sagte Kickl am Donnerstag in S

„Wir entscheiden, wer Asyl erhält - nicht die EU“

2018-01-24 17:00, krone.at


Nicht konfliktfrei könnte das Treffen der EU-Innenminister am Donnerstag in Sofia ablaufen: Herbert Kickl (FPÖ) kündigte nun an, sich in Bulgarien "mit aller Kraft gegen die geplanten Neuerungen im Asylrecht zu stemmen". Einer der wichtigsten Punkte dieser "Dublin IV"-Regelung ist eine Erleichterung des Familiennachzugs von Geschwistern aller bereits in der EU versorgten Mig

Erschütternde Protokolle belasten Schlepper-Chef

2018-01-23 16:53, krone.at


Am Dienstag ist im ungarischen Kecsekemet der der Prozess gegen jene Schlepperbande, die sich wegen des Todes von 71 Flüchtlingen in einem Kühl-Lkw verantworten muss, fortgesetzt worden. Der Richter verlas jene Protokolle, die vor allem einen der Schlepper-Chefs, den Afghanen Samsoor Lahoo, massiv belasten.

Flüchtlingsstrom nach Spanien wird weiter zunehmen

2018-01-19 20:39, krone.at


In Erwartung einer Zunahme des Flüchtlingsstroms nach Spanien hat die europäische Grenzschutzagentur Frontex Madrid mehr Unterstützung angeboten. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Strom weiter zunimmt", sagte Frontex-Chef Fabrice Leggeri nach Gesprächen mit Regierungsvertretern am Freitag in Madrid. Es sei "sehr wichtig, dass man darauf vorbereitet ist". Die Zahl der il

„Lehrausbildung schützt nicht vor Abschiebung“

2018-01-19 17:53, krone.at


Die Kritik an der drohenden Ausweisung von negativ beschiedenen Flüchtlingen, die gerade eine Lehre in Mangelberufen machen, wird von Außen- und Integrationsministerin Karin Kneissl (FPÖ) zurückgewiesen: "Der Ausgang eines rechtsstaatlichen Verfahrens ist zu akzeptieren", meinte sie am Freitag in einer Aussendung. Ein Ausbildungsverhältnis könne nicht einfach eine rechtsstaatliche

Experte kritisiert NGOs: „Großquartiere billiger"

2018-01-19 15:20, krone.at


Rückendeckung für die türkis-blauen Pläne, Flüchtlinge nicht mehr privat, sondern in Großquartieren unterzubringen, kommt von der Initiative Soziales Österreich: Zentrale Unterkünfte seien wesentlich günstiger, sagt nun Asylexperte Reinhard Fellner.

A4-Schlepperprozess: Anwalt kündigt Geständnis an

2018-01-19 09:40, krone.at


Nach einer knapp zweimonatigen Pause wird der A4-Schlepperprozess am Montag wieder fortgesetzt. Es dürfte eine spannende Woche im südungarischen Kecskemet werden. Einerseits wird ein Geständnis erwartet, andererseits werden auch jene Abhörprotokolle präsentiert, die bereits im Vorfeld des mittlerweile auf 14 Angeklagte ausgeweiteten Strafprozesses für viel Wirbel gesorgt hatten. Die Aufnahme

Flüchtlingshelferin Ute Bock verstorben

2018-01-19 08:44, krone.at


Die bekannte Wiener Flüchtlingshelferin Ute Bock ist am Freitagmorgen in Wien verstorben. Jahrzehntelang setzte sich die ausgebildete Erzieherin für Asylwerber ein, initierte neben ihrem Wohnprojekt auch Bildungsmöglichkeiten für Migranen und wurde mit ihrem Verein zum Gesicht der Flüchtlingshilfe. 

London zahlt Paris 50 Mio. € für Flüchtlingsabwehr

2018-01-18 19:40, krone.at


Für die Abwehr von Flüchtlingen am Ärmelkanal bekommt Frankreich von Großbritannien weitere 50 Millionen Euro. Das vereinbarten die britische Premierministerin Theresa May und der französische Staatschef Emmanuel Macron am Donnerstag bei einem Treffen in der Königlichen Militärakademie Sandhurst südlich von London. Das Geld soll unter anderem für Videoanlagen oder Zäune in der Hafenstad

Kneissl für Bulgariens Aufnahme in Schengenraum

2018-01-18 18:27, krone.at


Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) und ihre bulgarische Amtskollegin Ekaterina Sachariewa haben am Donnerstag bei Gesprächen in Sofia, die Einigkeit beider Länder bezüglich der EU-Integration der Westbalkanländer betont. Kneissl lobte dabei die bulgarischen Bemühungen während der Flüchtlingskrise. Daher unterstütze Österreich auch "die bulgarischen Bemühungen dem Schengenraum bei

Spanische NGO rettet 315 Migranten aus Mittelmeer

2018-01-18 16:40, krone.at


Die spanische NGO "Proactiva Open Arms" hat am Donnerstag 315 Migranten aus dem Mittelmeer gerettet. Allerdings waren nach Angaben der Hilfsorganisation drei Flüchtlinge ums Leben gekommen - darunter auch ein erst drei Monate altes Baby.

Orban plant Strafsteuer für Flüchtlingshelfer

2018-01-18 15:55, krone.at


Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán zieht für den Wahlkampf einen neuen Joker gegen „Staatsfeind“ George Soros: Die Regierung in Budapest plant eine Strafsteuer für Nichtregierungsorganisationen, die Flüchtlingen helfen und ihre Kosten überwiegend durch Unterstützung aus dem Ausland decken. Mit dem Gesetz soll einmal mehr Soros angeschwärzt werden.

Mehr Migranten? „Fühle mich in Wien nicht wohl“

2018-01-18 12:32, krone.at


In der renommierten ARD-Talkshow von Sandra Maischberger verteidigte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Mittwoch während seines Berlin-Besuchs die Flüchtlingspolitik der türkis-blauen Regierung und die Koalition mit der FPÖ. Der 31-jährige Kanzler findet, in Wien habe sich das Stadtbild verändert und der politische Islam zugenommen. krone.at fragte Passanten, ob die Bundeshauptstadt noch mehr M

Fantasiepreise für „Asylberatung“ kassiert

2018-01-18 05:00, krone.at


Was Türkis-Blau schon lange trommelt, bestätigt jetzt der Wiener Stadtrechnungshof: An der Flüchtlingswelle 2015 verdienten sich „Helfer“ eine goldene Nase. Die Kosten der Grundversorgung stiegen rapide an. Zugleich dauern Asylverfahren viel zu lange. Im Schnitt sechs Jahre, in einem Extremfall waren es fast 19 Jahre.

„Es wird ständig ein Rechtsruck herbeigeredet"

2018-01-17 23:11, krone.at


Das mediale Podium war bereitet, und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wusste es zu nutzen. In der renommierten ARD-Talkshow von Sandra Maischberger verteidigte er am Mittwoch während seines Berlin-Besuchs die Flüchtlingspolitik der schwarz-blauen Regierung und die Koalition mit der FPÖ an sich: "Hier wird ständig ein Rechtsruck herbeigeredet." Zu Beginn hatte die Moderatorin den G

Asyl, Burka: „Wien hat sein Stadtbild verändert"

2018-01-17 23:11, krone.at


Das mediale Podium war bereitet, und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wusste es zu nutzen. In der renommierten ARD-Talkshow von Sandra Maischberger verteidigte er am Mittwoch während seines Berlin-Besuchs die Flüchtlingspolitik der schwarz-blauen Regierung und die Koalition mit der FPÖ an sich: "Hier wird ständig ein Rechtsruck herbeigeredet." Zu Beginn hatte die Moderatorin den G

Orban-Regierung nahm heimlich 1300 Flüchtlinge auf

2018-01-17 14:37, krone.at


Diese Meldung könnte die Position Ungarns im Kampf gegen das von der EU im Jahr 2015 beschlossene Quotensystem zur Flüchtlingsverteilung enorm schwächen: Während nämlich Ministerpräsident Viktor Orban keine Gelegenheit auslässt, um gegen eine aus seiner Sicht aus den USA gesteuerte "Invasion Europas" zu wettern und sich selbst als Beschützer der christlichen Kultur in Europa zu s

Außengrenzen-Schutz geht in „richtige Richtung“

2018-01-17 11:22, krone.at


Sebastian Kurz hat den Schwenk von Deutschland in der Asylpolitik gelobt: "Das ist ein Schritt in die richtige Richtung", sagte der Bundeskanzler zu Beginn seines Antrittsbesuchs bei seiner Amtskollegin Angela Merkel am Mittwoch in Berlin. Konkret hob Kurz positiv hervor, dass in den Sondierungsgesprächen zwischen Union und SPD auch Obergrenzen und ein Bekenntnis zum Schutz der Außeng

Kinderkanal-Liebespaar erhält nun Polizeischutz

2018-01-16 19:17, krone.at


Die Kinderkanal-Doku "Malvina, Diaa und die Liebe" sorgt nach wie vor für Schlagzeilen. Nach Mordaufrufen von Extremisten aus der islamistischen Szene wird das deutsch-syrische Liebespaar, das für die Sendung seine schwierige Liebesbeziehung im Spannungsfeld zweier unterschiedlicher Kulturen schildert, nun auch von Mitgliedern der rechtsextremen Seite bedroht. Aus diesem Grund baten de

Fünf Illegale auf Güterzug: Auch Baby war an Bord

2018-01-16 09:10, krone.at


Am Innsbrucker Frachtenbahnhof wurden Montag erneut Flüchtlinge auf einem Güterzug erwischt - es waren fünf Nigerianer, darunter auch ein eineinhalbjähriges Kind. Die illegalen Passagiere hatten sich im Inneren eines Lkw-Aufliegers versteckt. Kein Einzelfall!

Salzburger randalierte nach Handyraub in O-Bus

2018-01-16 07:39, krone.at


Wilde Szenen haben sich am Montagabend in einem O-Bus in Salzburg abgespielt. Ein 39-jähriger Salzburger raubte erst einem afghanischen Asylwerber dessen Handy. Als sich das Opfer deshalb an den Busfahrer wandte, dieser daraufhin stoppte und sämtliche Bustüren verriegelte, begann der aggressive 39-jährige Verdächtige im Bus zu toben und mit seinem Skateboard zu randalieren.

Vier Flüchtlinge mit Kleinkind auf Zug entdeckt

2018-01-16 06:07, krone.at


Am Innsbrucker Frachtenbahnhof wurden am Montag erneut Flüchtlinge auf einem Güterzug erwischt – es waren fünf Nigerianer, darunter auch ein eineinhalbjähriges Kind. Die illegalen Passagiere hatten sich im Inneren eines Lkw-Aufliegers versteckt. 

Mutter mit Bodyguards: Jetzt spricht ihr Stalker

2018-01-15 17:30, krone.at


Die Story der Mutter, die ihr Kind nur noch mit Bodyguards von der Schule abholt, weil sie von ihrem Ex-Mann verfolgt und bedroht wird, schlägt hohe Wellen. Nun stellen sich Nachbarn hinter den mutmaßlichen Stalker, einen syrischen Flüchtling. Und „RTL Explosiv“ berichtet über den Fall.

Doskozil kritisiert FPÖ: „Zu wenige Abschiebungen“

2018-01-15 16:42, krone.at


Der frühere SPÖ-Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil, unter dem nur ein einziges Mal abgelehnte Asylwerber mittels Hercules-Transportflugzeug abgeschoben wurden, kritisiert die FPÖ für ihren mangelhaften Einsatz bei Abschiebungen scharf. Und das, obwohl die Freiheitlichen seit gerade einmal 29 Tagen offiziell in der Regierung sind! "Die FPÖ ist stets für Rückführungsabkommen bei

„Aref muss bei uns bleiben!“

2018-01-14 16:18, krone.at


In Bruck an der Leitha ist Aref S. gern gesehen. Der Flüchtling aus Afghanistan hat in den vergangenen zwei Jahren die Herzen der Stadtbewohner erobert. Aber trotz bester Deutschkenntnisse, trotz Mitarbeit bei Rotem Kreuz und Fußballklub und trotz Job-Angeboten sitzt der 26-Jährige nun in Schubhaft.

Flüchtlingspolitik: Kurz als Vorbild für Merkel?

2018-01-14 08:39, krone.at


Die Warnung des türkischen Europaministers Ömer Celik vor einer "Österreichisierung" der deutschen Politik hat für Aufregung gesorgt. Aber so weit weg von der Realität dürften die Aussagen des Ministers gar nicht entfernt sein. Tatsächlich beobachten Politologen vor allem bei der Flüchtlingspolitik seit Längerem eine Annäherung zwischen Berlin und Wien. Sebastian Kurz habe in

Kinderkanal-Darsteller ist Fan von Hassprediger

2018-01-13 09:34, krone.at


Eine TV-Sendung im Kindersender KiKA über die Liebesbeziehung der deutschen Schülerin Malvina (16) zu einem syrischen Flüchtling sorgt weiterhin für Wirbel. Nachdem das Alter Freundes Diaa nach oben korrigiert werden musste (von 17 auf 19 Jahre), gibt es jetzt Ärger wegen eines "Likes" auf Facebook für den deutschen Salafisten-Führer und Hassprediger Pierre Vogel. Offenbar gefalle

Italienische Küstenwache rettete 264 Flüchtlinge

2018-01-12 05:23, krone.at


Die italienische Küstenwache hat vor der Küste Kalabriens 264 Flüchtlinge gerettet. Ihr Boot sei von einem Flugzeug der EU-Grenzschutzbehörde Frontex gesichtet worden, teilte ein Sprecher der Küstenwache am Donnerstag mit. Es sei wahrscheinlich aus der Türkei gekommen.

Kickl will Flüchtlinge „konzentrieren“

2018-01-11 11:59, krone.at


FPÖ-Innenminister Herbert Kickl hat sich am Donnerstag öffentlich dafür ausgesprochen, Asylwerber künftig "konzentriert" in Grundversorgungszentren unterzubringen. Dass er dieses Wort bewusst gewählt habe, wies er auf Nachfrage zurück. Er habe mit dem durch NS-Konzentrationslager historisch negativ behafteten Begriff nicht provozieren wollen. Es gehe lediglich um die "Sicherhe

Weniger Asylanträge - aber 30.000 offene Verfahren

2018-01-11 10:45, krone.at


Nach dem Rekordjahr 2015 mit fast 90.000 Asylanträgen hat sich die Lage in Österreich weiter entspannt: 2017 wurden exakt 24.296 Anträge auf Schutz in unserem Land gestellt – die meisten kamen von Frauen und Männern aus Syrien und Afghanistan. Trotz der jetzt rascheren Bearbeitung der Fälle sind noch immer mehr als 30.000 Fälle offen.

Afghane (20) stößt Freundin bei Streit aus Fenster

2018-01-10 15:56, krone.at


Beziehungsdrama am Mittwoch im Wiener Bezirk Meidling: Gegen 13.30 Uhr stürzte eine 19-Jährige aus dem Fenster im zweiten Stock eines Wohnhauses in der Siebertgasse. Die junge Frau wurde schwer verletzt. Ihr Lebensgefährte - ein 20 Jahre alter Asylwerber aus Afghanistan - wird verdächtigt, sie in die Tiefe gestoßen zu haben.

45,9% der kriminellen Ausländer sind Asylwerber!

2018-01-10 09:40, krone.at


Die Regierung hat am Mittwoch erste Auszüge des Sicherheitsberichts für das Jahr 2016 bekannt gegeben, nachdem dieser zuvor im Ministerrat diskutiert worden war. Wie Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) mitteilte, seien bereits 45,9 Prozent der in Österreich straffällig gewordenen Ausländer Asylwerber. FPÖ-Innenminister Herbert Kickl hatte zuvor betont, die türkis-blaue Koalition werd

Neuer resistenter Tuberkulose-Erreger entdeckt

2018-01-10 05:28, krone.at


Schweizer Forscher haben einen neuen multiresistenten Tuberkulose-Erreger in Europa entdeckt. Weil das Bakterium, das bei Flüchtlingen aus Afrika gefunden wurde, gegen vier gängige Antibiotika immun ist, ist es besonders gefährlich. Die betroffenen Personen infizierten sich vermutlich in einem lybischen Flüchtlingslager mit dem Keim, so die Wissenschaftler.

Kneissl: „Muslime gehören zu Österreich“

2018-01-09 21:52, krone.at


Ausweichend hat Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) am Dienstagabend auf die Frage reagiert, ob der Islam zu Österreich gehöre. "Muslime gehören zu Österreich", sagte Kneissl in der ZiB2. In der Asyldiskussion verwies die auch für Integrationsfragen zuständige Ministerin auf die Genfer Flüchtlingskonvention, die Menschen so lange schütze, solange sie politisch oder beruflich ve

Anstieg ausländischer Straftäter stark gestiegen!

2018-01-09 19:22, krone.at


Der neueste Sicherheitsbericht des Innenministeriums zeigt: Der Anstieg ausländischer Straftäter ist gegenüber 2016 stark angestiegen. In österreich sind 2017 rund 500.000 Straftaten angezeigt worden, 40 Prozent davon gingen auf das Konto von Ausländern. „Eine restriktive Asylpolitik ist daher durchaus notwendig. Das heißt, möglichst zu verhindern, dass eine große Masse von Menschen unko

Anzahl ausländischer Straftäter stark gestiegen

2018-01-09 19:22, krone.at


Der neueste Sicherheitsbericht des Innenministeriums zeigt: Die Anzahl ausländischer Straftäter ist gegenüber 2016 stark angestiegen. In Österreich sind 2017 rund 500.000 Straftaten angezeigt worden, 40 Prozent davon gingen auf das Konto von Ausländern. „Eine restriktive Asylpolitik ist daher durchaus notwendig. Das heißt, möglichst zu verhindern, dass eine große Masse von Menschen unkon

Österreich und Slowakei gegen Flüchtlingsquoten

2018-01-09 15:26, krone.at


Großen Medienrummel gab es am Dienstag um Außenministerin Karin Kneissl, die ihre erste Auslandsreise, die sie in die nicht einmal 60 Kilometer von Wien entfernte slowakische Hauptstadt Bratislava führte, unternahm. Als Transportmittel für ihren Antrittsbesuch wählte die von der FPÖ nominierte Ministerin einen Regionalzug, im Schlepptau hatte sie zahlreiche Journalisten und Kamerateams. Bei

Kieferbruch: Flüchtlingsbetreuer schlug selbst zu

2018-01-09 09:30, krone.at


Das ging aber gründlich schief: Laut Polizei war in Linz ein Flüchtlingsbetreuer von zwei Asylwerbern verprügelt worden. Doch nun stellte sich heraus, dass der Betreuer als Erster rabiat geworden war. Der gebürtige Afghane (23) hatte sich wegen einer Lappalie mit zwei Österreichern mit Migrationshintergrund gestritten.

Asylwerber begrapschten 13-Jährige beim Eislaufen

2018-01-09 06:35, krone.at


Trotz massivem Sicherheitsaufgebot wurde eine 13-Jährige bei der Eisdisco im Linzer Parkbad von vier jungen afghanischen Asylwerbern sexuell belästigt. Das Mädchen wandte sich an den Sicherheitsdienst, der mit der Polizei die Burschen ausfindig machen und fassen konnte. Der Haupttäter ist erst zwölf Jahre alt! Er und seine Komplizen wurden nach der Anzeige ihrem Betreuer übergeben.

Wirbel nach Flüchtlings-Doku im Kinderkanal

2018-01-09 05:00, krone.at


Für Wirbel sorgt derzeit eine TV-Sendung über eine Liebesbeziehung zwischen der Deutschen Malvina und dem Syrer Mohammed D., genannt "Diaa", die im November von dem Kindersender KiKA ausgestrahlt worden war. Der Grund: Der Sender korrigierte nach der öffentlichen Kritik - Zuseher konnten nicht glauben, dass "Diaa" erst 17 ist - die Altersangabe des jungen Mannes. Nachdem es

Mädchen (13) von Asylwerbern sexuell belästigt

2018-01-08 15:22, krone.at


Trotz massivem Sicherheitsaufgebot wurde eine 13-Jährige bei der Eisdisco im Linzer Parkbad von vier jungen afghanischen Asylwerbern sexuell belästigt. Das Mädchen wandte sich an den Sicherheitsdienst, der mit der Polizei die Burschen ausfindig machen und fassen konnte. Der Haupttäter ist erst zwölf Jahre alt! Er und seine Komplizen wurden nach der Anzeige ihrem Betreuer übergeben.

Zwei Asylwerber droht Haft, aber keine Abschiebung

2018-01-08 05:36, krone.at


Ein bis zehn Jahre Haft drohen zwei armenischen Asylwerbern, die (wie ausführlich berichtet) in Linz einen Flüchtlingshelfer verprügelt hatten und ihm den Kiefer brachen. Ein Grund für Abschiebung ist die feige Attacke aber nicht.

Netanyahu fordert Ende für UNO-Palästinenserhilfe

2018-01-07 16:10, krone.at


Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) scharf kritisiert und seine Abschaffung gefordert. Er schließe sich damit kritischen Äußerungen von US-Präsident Donald Trump an, sagte Netanyahu am Sonntag. "UNWRA ist eine Organisation, die das Problem der palästinensischen Flüchtlinge verewigt. Sie verewigt auch die Idee von e

„Pflichtbesuch im KZ für alle Asylwerber“

2018-01-07 10:14, krone.at


Nachdem Ende des Vorjahres drei junge Muslime in Berlin israelische Flaggen verbrannten, fordert eine SPD-Politikerin nun, KZ-Besuche für Migranten zur Pflicht zu machen. Staatssekretärin Sawsan Chebli, selbst Tochter palästinensischer Einwanderer nach Deutschland, sagte nach dem antisemitischen Vorfall in einem Interview am Sonntag: "Das sollte Bestandteil von Integrationskursen werden.&q

Melilla: 200 Flüchtlinge überwinden Grenzzaun

2018-01-07 09:04, krone.at


Mehr als 200 afrikanische Migranten haben die Sperranlage rund um die spanische Exklave Melilla überwunden. 209 Menschen aus Ländern südlich der Sahara seien am Samstag von Marokko über einen sechs Meter hohen Doppelzaun geklettert, teilte die Vertretung der spanischen Regierung mit. Einige von ihnen sowie ein Polizeibeamter seien bei der Aktion verletzt worden.

Linz: Zwei Asylwerber brachen Betreuer den Kiefer

2018-01-06 11:12, krone.at


Der Helfer wurde für zwei armenische Asylwerber in Linz zum Feind: Das Duo passte den Mitarbeiter der Migranten-Betreuungsfirma ORS vor seiner Privatadresse in Linz ab, prügelte auf ihn ein und brach ihm den Kiefer. Das Motiv ist noch nicht klar, die überführten Täter und das Opfer müssen erst befragt werden.

FPÖ: „Asylverfahren ist kein Urlaub im Hotel“

2018-01-06 06:41, krone.at


Im Winter früher, im Sommer später - der Sonnenstand soll fortan darüber entscheiden, wann sich Asylwerber in ihrer Unterkunft melden müssen. Geht es nach den Plänen der FPÖ, wird es in Zukunft eine jahreszeitabhängige Ausgangssperre (die von den Freiheitlichen Anwesenheitspflicht genannt wird) geben.

Asylwerber brachen Flüchtlingshelfer Kiefer!

2018-01-06 05:25, krone.at


Der Helfer wurde für zwei armenische Asylwerber in Linz zum Feind! Das Duo passte den Mitarbeiter der Migranten-Betreuungsfirma ORS vor seiner Privatadresse in Linz ab, prügelte auf ihn ein und brach ihm den Kiefer. Das Motiv ist noch nicht klar, die überführten Täter und das Opfer müssen erst befragt werden.

So geht es im größten Asylquartier Wiens zu

2018-01-05 18:34, krone.at


Es ist das größte Quartier Wiens: Hunderte Asylwerber wohnen im Lainzer Geriatriezentrum. Die "Krone" sah sich die Unterkunft an.

Asylwerber in Kasernen? Häupl: „Nicht notwendig“

2018-01-05 13:48, krone.at


Der Vorschlag der FPÖ, Asylwerber in Kasernen unterzubringen, hat innenpolitisch gehörig Staub aufgewirbelt. Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) bezeichnete den Vorschlag von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache als "nicht nötig", eine Ausgangssperre hält er für "Unsinn". Auch die Freiheitlichen ruderten am Freitagnachmittag zurück: Strache erklärte, er sei "mis

Strache will Asylwerber in Kasernen unterbringen

2018-01-04 19:15, krone.at


Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) kann sich vorstellen, Asylwerber in Wien künftig in Kasernen unterzubringen. Auch eine Art Ausgangssperre für Flüchtlinge hält der FPÖ-Chef für denkbar, wie er am Donnerstagabend im Interview mit "Wien heute" erklärte.

Israel: Rückkehrprämie oder Haft für Flüchtlinge

2018-01-03 16:32, krone.at


Ein im November angekündigter Plan der israelischen Regierung, ca. 40.000 illegal ins Land eingewanderte afrikanische Migranten in den kommenden Jahren abzuschieben, wird nun immer konkreter. Seit Montag fordert die Bevölkerungs- und Einwanderungsbehörde Flüchtlinge zur freiwilligen Ausreise innerhalb von drei Monaten auf. Dafür bietet die Regierung von Premier Benjamin Netanyahu 2900 Euro pr

Auch Staatssekretärin will Zentren für Asylwerber

2018-01-03 14:58, krone.at


Als FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus am 18. Dezember Asyl-Massenquartiere am Stadtrand von Wien gefordert hat, lehnte die ÖVP-Staatssekretärin im Innenressort, Karoline Edtstadler, diese Idee noch ab. Solche Quartiere seien „nicht die Lösung“, sagte sie damals. Für die kürzlich von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) ventilierte Idee, alle Asylwerber in Grundversorgungszentren unterzubringen

Brenner: 2894 illegale Flüchtlinge angezeigt

2018-01-03 10:53, krone.at


2017 sind acht Migranten pro Tag bei Kontrollen in Zügen und Bahnhöfen auf der Brennerstrecke angezeigt worden. Durchschnittlich wurden auf der Strecke zehn Züge pro Tag kontrolliert, teilte die italienische Bahnpolizei am Mittwoch in ihrem Jahresbericht mit. Im Grenzbereich kontrolliert die italienische Polizei gemeinsam mit den österreichischen und deutschen Behörden.

Gewalt und Kriminalität durch Zuwanderer gestiegen

2018-01-03 09:16, krone.at


Warum werden Flüchtlinge kriminell? Mit dieser Frage hat sich der deutsche Kriminologe Christian Pfeiffer in seiner jüngsten Studie eingehend beschäftigt und als Beispiel die Situation in Niedersachsen evaluiert. Auffallend ist, dass Nordafrikaner am häufigsten unter den Tatverdächtigen sind.

Ein Drittel weniger Aufgriffe von Migranten

2018-01-02 14:24, krone.at


Die Flüchtlingsproblematik verlagert sich weiter. Mit der Schließung der Balkanroute und ständigen Polizeikontrollen ist die Zahl von illegal über Kärnten eingereisten Flüchtlingen massiv zurückgegangen. Die Zahl der Asylanträge und jene von Personen in der Grundversorgung in Kärnten hat sich von 2016 auf 2017 halbiert.

Sexuelle Belästigung in der Silvesternacht

2018-01-02 09:08, krone.at


In der Silvesternacht ist es in Villach zu zwei Fällen von sexueller Belästigung gekommen. Die Opfer waren junge Kärntnerinnen im Alter von 17 und 19 Jahren. In beiden Fällen handelte es sich bei den Tätern um Asylwerber aus Afghanistan.

„Jedes geborene Kind, ist Grund zur Hoffnung“

2017-12-31 18:50, krone.at


Kardinal Christoph Schönborn hat in seiner Silvesteransprache am Sonntag davor gewarnt, dass das Wort Asyl ein Schimpfwort werde. Man müsse bedenken, dass jeder in eine solche Situation kommen kann, dass er Hunger und Flucht erlebt, erklärte Schönborn. Zudem, so der Kardinal, sei jedes Kind das geboren wird, "ein Grund zur Hoffnung".

„Jedes geborene Kind ist Grund zur Hoffnung“

2017-12-31 11:12, krone.at


Kardinal Christoph Schönborn hat in seiner Silvesteransprache am Sonntag davor gewarnt, dass das Wort Asyl ein Schimpfwort werde. Man müsse bedenken, dass jeder in eine solche Situation kommen könne, dass er Hunger und Flucht erlebe, erklärte Schönborn. Zudem meinte der Kardinal, dass jedes Kind das geboren wird, "ein Grund zur Hoffnung" ist.

Asselborn: „Kurz spricht die Sprache von Trump“

2017-12-29 18:18, krone.at


Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn vergleicht Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) mit US-Präsident Donald Trump. "Kanzler Kurz spricht die Sprache Donald Trumps", sagte Asselborn dem deutschen Nachrichtenmagazin "Spiegel" in Bezug auf Äußerungen von Kurz zur Flüchtlingspolitik. "Wer so spricht, versteht das Einmaleins der EU nicht, den Grundgedanken der Solidarit

Nordafrikaner (36) rächte Raub mit Messer-Attacke

2017-12-27 14:51, krone.at


Weil er zum Mittel der Selbstjustiz griff, saß am Mittwoch ein Marokkaner (36) in Innsbruck vor Gericht. Der Asylwerber wurde in einer Notschlafstelle für Obdachlose zum Messerstecher, nachdem ihm ein Landsmann zuvor am Bahnhof die Geldtasche gestohlen hatte. Für die Rache muss der Mann sechs Monate hinter Gitter.

Toter Flüchtling auf Güterzug am Brenner entdeckt

2017-12-24 12:57, krone.at


Eine tragische Entdeckung haben italienische Polizisten in der Nacht auf Sonntag auf einem Güterzug am Brenner gemacht. Im Zuge einer Kontrolle fanden sie einen jungen Flüchtling tot auf dem Dach eines Containers vor. Der bis dato Unbekannte wollte offenbar über die Grenze nach Österreich gelangen, ein Stromschlag dürfte den Mann das Leben gekostet haben.

Italien will Luftbrücke für Flüchtlinge ausbauen

2017-12-24 10:38, krone.at


Am Freitag vor Weihnachten waren zum ersten Mal Flüchtlinge direkt von Libyen nach Italien geflogen worden. Italiens Innenminister Marco Minniti sprach von einem "historischen Tag" war die Rede. Jetzt hat Italien angekündigt, den humanitären Korridor auszubauen: 2018 sollen 10.000 Flüchtlinge per Flugzeug sicher nach Italien einreisen, berichtete Minniti im Interview mit der römisch

Tödlicher Angriff in Asylheim: Iraker in U-Haft

2017-12-24 10:14, krone.at


Über jenen 37 Jahre alten Iraker, der am Donnerstagabend in einem Flüchtlingsquartier in Mittersill im Salzburger Pinzgau offenbar völlig grundlos auf zwei Männer losgegangen war - ein 33-Jähriger starb -, ist am Samstag die U-Haft verhängt worden. Der mutmaßliche Angreifer zeigte sich geständig, machte zum Motiv allerdings wirre Angaben.

Trump über Einwanderer: „Haben alle Aids“

2017-12-24 08:19, krone.at


Weil US-Präsident Donald Trump bei einem Treffen mit Spitzenmitarbeitern im Juni so wütend über die hohe Zahl von Immigranten gewesen war, hatte er sich offenbar ausfallend über bestimmte Ausländergruppen geäußert, wie jetzt bekannt wurde. Unter anderem habe er gesagt, dass Haitianer "alle Aids haben". Erst am Samstag wurde eine von Trump angeordnete Aussetzung des Familiennachzug

Flüchtlingsaufnahme unter Zwang für Kurz „Irrweg“

2017-12-24 08:15, krone.at


"So will er illegale Zuwanderung stoppen": Die "Bild am Sonntag" hat sich an Weihnachten ausführlich mit Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz unterhalten. Hauptthema des Gesprächs war die EU-Flüchtlings- und -Migrationspolitik. Kurz hat dabei deutlich gemacht, was er von der Diskussion über Quoten der Flüchtlingsverteilung hält: Diese sind aus seiner Sicht ein Irrweg

Flüchtlingsbaby zu Herzoperation in Israel

2017-12-23 11:42, krone.at


Ein syrisches Flüchtlingsbaby, das mit einem schweren Herzfehler zur Welt kam, ist zu einer dringenden Operation nach Israel geflogen worden. Das erst zwei Tage alte Kind sei auf Zypern geboren worden, teilte das israelische Außenministerium am Samstag mit.

Erstmals Flüchtlinge direkt nach Italien geflogen

2017-12-23 10:32, krone.at


Aus dem nordafrikanischen Krisenstaat Libyen sind erstmals Flüchtlinge nach Italien geflogen worden. 162 Flüchtlinge aus Äthiopien, Eritrea, Somalia und dem Jemen wurden am Freitag mit einer Militärmaschine nach Italien gebracht. Italiens Innenminister Marco Minniti sprach von einem "historischen Tag": "Erstmals wurde ein humanitärer Korridor von Libyen nach Europa eröffnet. D

Mindestsicherung: EU könnte Kürzungen kippen

2017-12-22 14:00, krone.at


Es ist eines der heikelsten Vorhaben der türkis-blauen Bundesregierung: Anerkannte Flüchtlinge sollen nach oberösterreichischem Modell nur noch rund 520 Euro im Monat Mindestsicherung bekommen. Rechtlich ist die Sache noch nicht durch.

„Ganze Welt soll erfahren, wie ihr uns behandelt“

2017-12-22 09:03, krone.at


Aufstand in der Flüchtlingsunterkunft Deggendorf in Bayern: 137 Asylsuchende protestierten für angemessene Lebensumstände. Sie kritisierten die Hygiene, das Essen und die medizinische Versorgung.„Die ganze Welt soll erfahren, wie Deutschland die Einwanderer behandelt“, so die Demonstrierenden aus Sierra Leone. 200 Menschen befinden sich im Hungerstreik.

Gudenus: „Häupl ist nicht die Unschuld vom Lande!“

2017-12-22 05:22, krone.at


Mit seiner Forderung nach Großquartieren am Stadtrand von Wien hat der ehemalige Vizebürger von Wien, Johann Gudenus zum, Ende seiner Amtszeit noch einmal für Aufregung in der Bundeshauptstadt gesorgt. Im Interview mit Gerhard Koller erklärt er, warum Asyl und Integration „zwei verschiedene Paar Schuhe sind“ und warum Bürgermeister Michael Häupl nicht die Unschuld vom Lande ist.

„Wir können und wollen nicht alles anders machen“

2017-12-20 17:03, krone.at


Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) hat in seiner Erklärung vor dem Nationalrat der Opposition versichert, auch gute Vorschläge von ihr aufnehmen zu wollen. Inhaltlich hob der FPÖ-Chef den Sicherheits- und den Asylbereich hervor. Außerdem will er die Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler gemeinsam mit Italien umsetzen.

"Sollen 13.000 Flüchtlinge in Sisi-Villa ziehen?

2017-12-19 15:12, krone.at


Bürgermeister Michael Häupl findet klare Worte: Das Regierungsprogramm sei "menschenverachtend", Türkis-Blau überhaupt "rechts". Der neue FPÖ-Vizebürgermeister Dominik Nepp, der auf Johann Gudenus folgt, findet aber auch: Die Stadtregierung sei "rücktrittsreif". Beide Männer werden in den nächsten Monaten viel miteinander zu tun haben. In Sachen Asylpolitik e

D: Numerus clausus für Medizinstudium gekippt

2017-12-19 12:30, krone.at


Paukenschlag in Deutschland: Das Bundesverfassungsgericht hat den Numerus clausus für das Medizinstudium gekippt! Das umstrittene Vergabeverfahren für Studienplätze im Fach Humanmedizin mit teils sehr hohen Anforderungen sei demnach teilweise verfassungswidrig. Bund und Länder müssen nun bis Ende 2019 die Auswahlkriterien neu regeln. Das Urteil hat auch Auswirkungen auf Österreichs Unis, den

Neu: Asylwerber müssen Handy und Bargeld abgeben

2017-12-19 09:20, krone.at


In der Demo-Folklore mit Vermummten und einigen Böllerschüssen sind einige durchaus interessante Punkte des neuen türkis-blauen Regierungsprogramms etwas untergegangen: Auf Seite 34 dieses Dossiers ist zu lesen, dass künftig allen Asylwerbern gleich nach der Einreise das gesamte Bargeld abgenommen werden soll - als "Deckungsbeitrag der Grundversorgungskosten". Außerdem müssen die M

"Asyl-Massenquartiere am Wiener Stadtrand"

2017-12-18 19:21, krone.at


Geht es nach dem Wiener Noch-Vizebürgermeister Johann Gudenus, der bald als FPÖ-Klubobmann ins Parlament wechseln wird, dann sollen Flüchtlinge künftig nicht mehr in privaten Unterkünften untergebracht werden, sondern in Asyl-Massenquartieren "in Gebieten am Stadtrand" von Wien. Das sagte er am Montagabend in der ORF-Sendung "Wien heute".

Italien mahnt Türkis-Blau, Quote zu erfüllen

2017-12-17 19:01, krone.at


Italien will bei der neuen Bundesregierung auf die in der EU mit Mehrheit beschlossenen Umsiedlungsquoten für Flüchtlinge bestehen. Dies betonte der Staatssekretär für Europafragen, Sandro Gozi, am Sonntag auf Facebook. Österreich hat nur einen Bruchteil der zugesagten 1953 Flüchtlinge aufgenommen.

Nur noch 365 Euro Mindestsicherung für Flüchtlinge

2017-12-17 06:00, krone.at


Am Samstag haben ÖVP und FPÖ ihr 183-seitiges Regierungsprogramm präsentiert. Große Überraschungen blieben aus. Das Arbeitsübereinkommen für die nächsten fünf Jahre beinhaltet neben Steuerentlastungen, Bürokratieabbau, Stärkung der Polizei unter anderem auch die schon im Wahlkampf angekündigten Verschärfungen für Migranten. Ein wesentlicher Punkt, den viele FPÖ-Wähler als Grund fü

Aslywerber verkauften Drogen an Minderjährige

2017-12-16 15:33, krone.at


Im niederösterreichischen Kirchdorf an der Krems hat die Polizei drei Männern Drogenhandel nachgewiesen und sie festgenommen. Die Asylwerber sollen Marihuana und Ecstasy an zahlreiche minderjährige Mädchen und Burschen, die teilweise erst 14 Jahre alt sind, verkauft haben. Zwei Beschuldigte im Alter von 22 und 26 Jahren wurden am 3. Dezember in die Justizanstalt Garsten gebracht. Über einen 4

Asylwerber verkauften Drogen an Minderjährige

2017-12-16 15:33, krone.at


Im oberösterreichischen Kirchdorf an der Krems hat die Polizei drei Männern Drogenhandel nachgewiesen und sie festgenommen. Die Asylwerber sollen Marihuana und Ecstasy an zahlreiche minderjährige Mädchen und Burschen, die teilweise erst 14 Jahre alt sind, verkauft haben. Zwei Beschuldigte im Alter von 22 und 26 Jahren wurden am 3. Dezember in die Justizanstalt Garsten gebracht, über einen 40-

ÖVP-FPÖ-Regierung: Sechs linke Demos angekündigt

2017-12-15 15:11, krone.at


Bereits sechs Demonstrationen gegen die sich abzeichnende türkis-blaue Regierung sind für Montag, den voraussichtlichen Tag der Angelobung, angemeldet. Organisatoren sind etwa die Österreichische Hochschülerschaft, die "Offensive gegen Rechts" und die Plattform "Radikale Linke" sowie "Asyl in Not". Von mehreren Orten Wiens wollen sich die Demonstranten in Richtung

EU vernetzt ihre Polizei- und Asyldatenbanken

2017-12-13 13:57, krone.at


Im Kampf gegen Terrorismus und Kriminalität will die EU-Kommission bestehende und künftige Polizeidatenbanken für die grenzüberschreitende Fahndung besser vernetzen. EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos und der für die EU-Sicherheitsunion zuständige EU-Kommissar Julian King legten am Dienstag in Straßburg einen entsprechenden Vorschlag vor.

Drogendealer schlagen auf Polizisten ein

2017-12-13 08:13, krone.at


Turbulente Szenen haben sich am Dienstagabend an der Draupromenade in Villach abgespielt. Zwei Asylwerber aus Nigeria tappten beim Drogenverkauf in die Falle verdeckter Polizeibeamten. Als sich die Polizisten ausweisen wollten, schlug einer der beiden auf den Beamten ein. Nach kurzer Fahndung wurden beide Asylwerber festgenommen.

Familienvater bürgt für Syrer und muss zahlen

2017-12-12 19:29, krone.at


Aus Mitgefühl und in dem Glauben, nur für eine überschaubare Zeit für ihre Kosten verantwortlich zu sein, hat ein 46-jähriger Familienvater für zwei Syrer gebürgt. Doch das Gericht entschied jetzt, dass der in Deutschland lebende William E. drei Jahre lang für die Flüchtlinge aufkommen muss - und das obwohl die beiden Syrer schon längst einen Asylbescheid haben.

Flüchtling (12) hinter Armaturenbrett versteckt

2017-12-10 15:36, krone.at


Unfassbarer Fall von Schlepperei in Marokko: Grenzbeamte haben bei einer Routinekontrolle in einem BMW X5 einen zwölfjährigen Flüchtling aus Afrika entdeckt - hinter dem Armaturenbrett! Der 65-jährige Lenker des Autos wurde festgenommen.

Mädchen (15) vergewaltigt: Die Anklage der Schande

2017-12-10 07:26, krone.at


Die brutale Vergewaltigung einer 15 Jahre alten Tullnerin durch drei Asylwerber im April hat ganz Österreich schockiert. Nun liegt die Anklageschrift zu dem grauenhaften Sexualverbrechen vor. Zwei der drei Täter - Asylwerber - sind offiziell erst 19 und müssen daher nach dem Jugendstrafgesetz verurteilt werden. Ihr Opfer wird, so ein Gerichtspsychologe, vermutlich sein Leben lang traumatisiert

Sozialdemokraten haben Asyl-Probleme "verkannt"

2017-12-09 18:12, krone.at


Der scheidende Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil geht mit seiner eigenen Partei hart ins Gericht. So hätten eigene Fehler zum Verlust von Platz eins bei der Nationalratswahl geführt. Vor allem in der Asylfrage hätte die SPÖ aufgrund von internen Querschüssen kein geschlossenes Bild vermittelt. "Tatsache ist, dass wir die Frage der Migration mit allen Begleiterscheinungen verkannt

Familie von Flüchtlingsbub in Bayern aufgespürt

2017-12-09 11:50, krone.at


Gute Nachrichten für den fünfjährigen Flüchtlingsbuben, der Mitte November zusammengekauert unter dem Flachwagen eines Güterzugs am Grenzbahnhof Brenner gefunden wurde: Seine Eltern und die vierjährige Schwester konnten in einer Flüchtlingseinrichtung im bayrischen Deggendorf ausfindig gemacht werden. Das Wiedersehen mit Anthony könnte jedoch schwer werden.

Eltern von Flüchtlingsbub in Bayern ausgeforscht

2017-12-09 11:50, krone.at


Gute Nachrichten für den fünfjährigen Flüchtlingsbuben, der Mitte November zusammengekauert unter dem Flachwagen eines Güterzugs am Grenzbahnhof Brenner gefunden wurde: Seine Eltern und die vierjährige Schwester konnten in einer Flüchtlingseinrichtung im bayrischen Deggendorf ausfindig gemacht werden. Das Wiedersehen mit Anthony könnte jedoch schwer werden.

Polen-Premier: "Lassen uns von EU nicht erpressen"

2017-12-09 07:56, krone.at


Der neue polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki will in der Flüchtlingsfrage weiter auf Konfrontationskurs mit der Europäischen Union bleiben.

56.000 Asylverfahren auch in diesem Jahr!

2017-12-09 06:10, krone.at


Drei von vier Bescheiden werden beeinsprucht, die Verwaltung ist am Limit. Jeder zweite Fall wird abgelehnt, trotzdem bleibt Österreich Asyl-Magnet. Die Anzahl der Zwangsabschiebungen stieg um 59 Prozent auf 6414 Ausreisen.

EU-Klagen gegen Polen, Tschechien und Ungarn

2017-12-07 21:31, krone.at


Wegen mangelnder Solidarität in der Flüchtlingskrise verklagt die EU-Kommission Tschechien, Ungarn und Polen vor dem Europäischen Gerichtshof. Ziel sei es, die drei Länder doch noch dazu zu bewegen, sich an der 2015 beschlossenen Umverteilung von Flüchtlingen aus Griechenland und Italien zu beteiligen, erklärte die Brüsseler Behörde am Donnerstag. Der EuGH könnte dazu "Finanzstrafen&

Flüchtlinge in Arbeitsmarkt noch wenig integriert

2017-12-07 07:00, krone.at


Ein düsteres Bild malt der Leiter des Center of Excellence for Migration and Integration (CEMIR) am ifo-Institut in München, Gabriel Felbermayr, was die Arbeitsintegration von Geflüchteten in Österreich und Deutschland betrifft. "Wir haben es nicht geschafft, die Integration in den Arbeitsmarkt zu verbessern", sagte er am Mittwoch vor Journalisten in Berlin. "Es geht deutlich la

Helfen im größten Flüchtlingslager

2017-12-07 05:01, krone.at


Bei der Bewältigung der Flüchtlingskatastrophe der aus Myanmar vertriebenen muslimischen Rohingya hilft das Rote Kreuz an vorderster Front. Die Oberösterreicher Robert Schmidt (Steyr) und Michael Ploberger (Enns) meldeten sich dafür freiwillig. Für Ploberger (33) wird es der erste Rot-Kreuz-Einsatz im Ausland sein.

Bedingte Haft für Tisal-Fan

2017-12-06 15:48, krone.at


Sein "KUHmentar" gegen Flüchtlinge aus der arabischen Welt hat EU-Bauer Manfred Tisal den Job beim ORF gekostet. Und auch einer Trittbrettfahrerin hat ihr Wutposting viel Ärger gebracht - wegen Verhetzung fasste die zweifache Mutter fünf Monate bedingt aus.

Staatsanwalt fragte: Sind Flüchtlinge „entlaust“?

2017-12-04 07:27, krone.at


Das Disziplinarverfahren eines oberösterreichischen Staatsanwalts hat es unlängst bis zum Obersten Gerichtshof geschafft. Der Staatsanwalt musste sich wegen einer umstrittener Frage, die er dem Stellvertreter eines Landesgerichts gestellt hatte, vor Gericht verantworten. Bei dem Telefonat ging es um Hygienefragen bei Flüchtlingen, die im Sozialraum des Gerichts Deutschkurse erhielten. Dabei erk

Deutschland bleibt beliebtestes Asyl-Zielland

2017-12-04 05:39, krone.at


In diesem Jahr sind in Deutschland einem Medienbericht zufolge mehr Asyl-Entscheidungen getroffen worden als in den übrigen 27 EU-Staaten zusammen. Wie die "Welt" in ihrer Montagsausgabe unter Berufung auf das Statistikamt Eurostat berichtet, standen im ersten Halbjahr den 357.625 in Deutschland entschiedenen Anträgen lediglich 199.405 in den anderen Mitgliedsstaaten gegenüber.

Deutschland mit Abstand beliebtestes Asyl-Zielland

2017-12-04 05:39, krone.at


In diesem Jahr sind in Deutschland einem Medienbericht zufolge mehr Asyl-Entscheidungen getroffen worden als in den übrigen 27 EU-Staaten zusammen. Wie die "Welt" in ihrer Montagsausgabe unter Berufung auf das Statistikamt Eurostat berichtet, standen im ersten Halbjahr den 357.625 in Deutschland entschiedenen Anträgen lediglich 199.405 in den anderen Mitgliedsstaaten gegenüber.

Lkw-Fahrer schleppte Illegale

2017-12-02 11:00, krone.at


Die bulgarische Version von Grimms Märchen tischte ein Lkw-Fahrer jetzt am Landesgericht in Eisenstadt auf. Denn der Mann war angeklagt, 18 Flüchtlinge aus dem arabischen Raum illegal in seinem Lkw mitgenommen zu haben. Bis zuletzt stritt der Beschuldigte alles ab und gab dabei hanebüchene Erklärungen zum Besten.

So will EU Länder zur Flüchtlingsaufnahme zwingen

2017-12-01 19:52, krone.at


Im innereuropäischen Streit über eine gerechtere Verteilung von Flüchtlingen gibt es einen neuen Kompromissvorschlag der aktuellen EU-Ratspräsidentschaft. Wie aus dem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Papier hervorgeht, könnten Länder wie Ungarn und die Slowakei in Zukunft auf Basis eines festen Systems gezwungen werden, gegen ihren Willen schutzbedürftige Menschen aufzunehmen.

13-jähriger Bub in Flüchtlingsheim vergewaltigt

2017-12-01 19:31, krone.at


Brutaler sexueller Übergriff in einem Flüchtlingsheim im Bezirk Kufstein: Ein Afghane (27) soll in St. Gertraudi einen afghanischen Buben (13) vergewaltigt haben. Während der Tortur bedrohte der Mann sein Opfer mit einem Messer. Und danach mit dem Umbringen, falls es jemandem vom sexuellen Übergriff erzählt.

Bub (13) in Tiroler Flüchtlingsheim vergewaltigt

2017-12-01 18:54, krone.at


Brutaler sexueller Übergriff in einem Flüchtlingsheim im Tiroler Bezirk Kufstein: Ein Afghane (27) soll in St. Gertraudi einen afghanischen Buben (13) vergewaltigt haben. Während der Tortur soll der Mann sein Opfer mit einem Messer und danach mit dem Umbringen bedroht haben, falls es jemandem davon erzählt.

Nächstes Asyl-Zentrum schließt nun die Pforten

2017-12-01 13:33, krone.at


42 Asylwerber wurden in Spitzenzeiten in einem Wohnheim in Purkersdorf im Wienerwald betreut. Aktuell sind nur noch 18 Plätze belegt. Deshalb wird das Quartier für unbegleitete Minderjährige mit 15. Dezember geschlossen, erklärte SP-Landesrat Franz Schnabl.

Macron: „Dringende Evakuierungsaktion“ aus Libyen

2017-11-30 11:12, krone.at


Nach Berichten über Sklavenhandel mit Flüchtlingen in Libyen hat laut Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eine Reihe von Ländern am Rande des EU-Afrika-Gipfels beschlossen, die Opfer von Menschenhändlern aus dem Land herauszuholen. Die Notfalleinsätze sollten "in den kommenden Tagen oder Wochen stattfinden", sagte Macron am Mittwochabend nach einer Dringlichkeitssitzung von EU, A

Macron: Dringende Evakuierungsaktion aus Libyen

2017-11-30 05:49, krone.at


Nach Berichten über Sklavenhandel mit Flüchtlingen in Libyen hat nach Angaben von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eine Reihe von Ländern am Rande des EU-Afrika-Gipfels beschlossen, die Opfer von Menschenhändlern aus dem Land herauszuholen.

Gemeindebau-Islamist jagte sich selbst in die Luft

2017-11-29 19:08, krone.at


Jetzt scheint es gewiss zu sein: Der jahrelang als Flüchtling in Wien wohnhafte Islamist Ahmed C. ist tot - gestorben bei dem 20 Stunden andauernden Anti-Terror-Schlag in Georgiens Hauptstadt Tiflis. Laut neuesten Informationen soll er sich beim Polizei-Zugriff selbst in die Luft gesprengt haben.

Mörder (40) flüchtete mit Kindern in die Türkei

2017-11-29 15:57, krone.at


Im Drama um eine syrische Flüchtlingsfamilie aus Wien-Fünfhaus läuft die Fahndung nach dem Vater und den vier Kindern auf Hochtouren. Nach dem Messer-Mord an seiner Ehefrau dürfte der 40-Jährige mit seinen drei Töchter und dem Sohn offenbar von Wien-Schwechat aus in die Türkei geflogen sein.

Griechenland: Migranten sterben in Schlepperauto

2017-11-29 11:40, krone.at


Bei einer Verfolgungsjagd zwischen Polizei und Flüchtlingen sind im Norden Griechenlands vier Migranten ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch hatten sich die Flüchtlinge im Wagen eines Schleusers befunden, der ein Haltesignal der Beamten ignorierte.

D: Bürgermeister bei Messerangriff schwer verletzt

2017-11-28 09:09, krone.at


Der Bürgermeister der westdeutschen Stadt Altena, Andreas Hollstein (CDU), ist bei einem Messerangriff schwer verletzt worden. Die Behörden halten ein politisches Motiv für wahrscheinlich. Altena wurde deutschlandweit bekannt, weil es mehr Flüchtlinge aufnimmt, als es nach dem Verteilschlüssel aufnehmen müsste.

Messermord in Wien: Syrer ersticht Ehefrau

2017-11-27 09:57, krone.at


Nach einem brutalen Messermord in Wien hat die Polizei am Wochenende eine Großfahndung eingeleitet. Der 40-jährige Mann, laut Informationen der "Krone" ein anerkannter Flüchtling aus Syrien, hatte am Freitag seine Ehefrau (31) in der gemeinsamen Wohnung erstochen und befindet sich nun mit den vier gemeinsamen Kindern auf der Flucht.

Syrer als Frau verkleidet: Falsches „Paar“ in Haft

2017-11-27 05:20, krone.at


Einfallsreich, aber an der schauspielerischen Leistung müssen sie noch arbeiten: Zwei syrische Flüchtlinge versuchten als Eltern getarnt von Athen nach Wien zu fliegen. Dafür schlüpfte einer der beiden in ein Frauen-Kleid, ein dreijähriges Kind hatten die Illegalen für die Maskerade dabei. Das "Rollen-Spiel" flog auf!

Dönmez: „Politischer Islam gehörte nie zu uns“

2017-11-26 08:52, krone.at


Aufreger-Buch von ÖVP-Mandatar Efgani Dönmez zu Islam, Integration und Asyl. "Es ist kein Widerspruch, Österreicher zu sein und aus einem anderen Land zu stammen oder einer anderen Religion anzugehören. Bei uns haben viele Migranten Möglichkeiten, die sie zu Hause nie hatten", so der türkischstämmige Politiker.

Illegale Flugreisen von Griechenland nach Wien

2017-11-26 07:09, krone.at


Mehr als 1000 Flüchtlinge versuchten heuer mit gefälschten Papieren von Griechenland kommend auf dem Luftweg in Deutschland einzureisen. Die Kontrollen auf Flughäfen wurden verstärkt. Wie auch bei uns - wobei die Situation "nicht ganz so dramatisch ist", wie es heißt.

„Aussagen von Kollegen korrigiert - wenn nötig“

2017-11-26 07:08, krone.at


Seit drei Jahrzehnten lebt Ahmad Saba (Name geändert) in Österreich. Der 52-Jährige kam als Student aus dem Iran nach Wien. Heute übersetzt er unter anderem für das Bundesasylamt. Im "Krone"-Gespräch erzählt er von offensichtlichen Gotteskriegern, einem Scharia-Professor und der Einstellungen gegenüber Frauen ...

Erschütterndes Gutachten: Drei Stunden Todeskampf

2017-11-24 15:15, krone.at


Fünf Monate nach Beginn des A4-Schlepperprozesses im ungarischen Kecskemet ist das Verfahren noch lange nicht abgeschlossen. Dennoch geht es nun in die Winterpause. An den vergangenen vier Verhandlungstagen gab unter anderem ein Gerichtsmediziner erschütternde Details bekannt: Die 71 in einen luftdicht versperrten Kühllastwagen gepferchten Flüchtlinge starben langsam und qualvoll. Einige kämp

Mittelmeer ist weltweit die gefährlichste Grenze

2017-11-24 12:30, krone.at


Die europäische Südgrenze im Mittelmeer ist für Flüchtlinge die gefährlichste Grenze der Welt. Von 2000 bis Mitte 2017 seien dort mindestens 33.761 Menschen ums Leben gekommen oder würden vermisst, heißt es in einer am Freitag veröffentlichten Studie der Internationalen Organisation für Migration (IOM).

Australisches Flüchtlingslager vollständig geräumt

2017-11-24 07:47, krone.at


Die Polizei in Papua-Neuguinea hat die Räumung des umstrittenen australischen Flüchtlingslagers auf der Insel Manus abgeschlossen. 320 Männer, die sich noch in dem offiziell bereits geschlossenen Lager verschanzt hatten, seien in zwei andere Lager gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

1000 Migranten illegal per Flugzeug eingereist

2017-11-23 15:02, krone.at


Das deutsche Innenministerium hat seit Jahresbeginn 1000 illegal per Flugzeug aus Griechenland eingereiste Flüchtlinge verzeichnet. Dies sei "um ein Vielfaches mehr als auf allen anderen EU-Binnenflügen", hieß es. Seit 12. November werden daher auf den Flughäfen Reisepässe und Ausweise der aus Griechenland einreisenden Passagiere verstärkt kontrolliert. Die Kontrolle der deutsch-ö

In vier Jahren sind wir 9 Millionen Österreicher!

2017-11-23 11:55, krone.at


Österreichs Bevölkerung wächst rapide: 2021 wird die Einwohnerzahl laut neuester Prognose der Statistik Austria erstmals mehr als neun Millionen betragen! Grund dafür ist in erster Linie die verstärkte Zuwanderung, ein großer Teil davon waren in den vergangenen Jahren Asylwerber.

„Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen“

2017-11-22 20:18, krone.at


Ein afghanischer Asylwerber hat am Mittwoch im Wiener Landesgericht unumwunden zugegeben, im vergangenen Sommer im Donaupark in Missbrauchsabsicht über eine junge Frau hergefallen zu sein. "Ich bin hingegangen, um ein Mädchen zu vergewaltigen", erklärte der 25-Jährige einem Schöffensenat. Er wurde rechtskräftig zu dreieinhalb Jahren unbedingter Haft verurteilt.

Sexattacke in Lokal: Verdächtiger ausgeforscht

2017-11-22 05:34, krone.at


Und wieder wurden im oberösterreichischen Linz zwei Frauen Opfer eines Sex-Täters: Er verfolgte sie in einem Altstadt-Lokal bis zur Toilette, bedrängte sie dort. Beide Frauen konnten ihm entkommen und erstatteten Anzeige. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte kurz darauf in einem anderen Lokal ein 21-jähriger Asylwerber - angeblich aus Ägypten - als Verdächtiger geschnappt werden.

SPÖ Linz: Weniger Geld für Asylwerber

2017-11-21 15:47, krone.at


Während die Landes-SPÖ gegen eigene Regeln bei der Mindestsicherung ist, präsentierte der Linzer SPÖ-Bürgermeister Klaus Luger eigene Ideen: Flüchtlinge und Nicht-EU-Bürger sollen weniger Geld, dafür Sachleistungen bekommen. Grund: Erstmals bezogen mehr Asylberechtigte als Österreicher die Mindestsicherung! Daher soll nun ein neuer Weg eingeschlagen werden.

SPÖ Linz: Keine Mindestsicherung für Flüchtlinge

2017-11-21 12:53, krone.at


Während sich das rot-grüne Wien und sowohl die Bundes- als auch die oberösterreichische Landespartei der Sozialdemokraten gegen eigene Regelungen für Flüchtlinge bezüglich der Mindestsicherung aussprechen, präsentiert die SPÖ Linz rund um Bürgermeister Klaus Luger nun eigene Pläne.

USA: Erdbeben-Flüchtlinge müssen nach Haiti zurück

2017-11-21 06:50, krone.at


Die USA hatten nach dem schweren Erdbeben von 2010 knapp 60.000 Flüchtlinge aus Haiti aufgenommen. Nun müssen die meisten von ihnen wieder in ihre Heimat zurück. Das US-Heimatschutzministerium teilte am Montag mit, dass ihr Schutzstatus in 18 Monaten enden werde. Inzwischen hätten sich die Verhältnisse in Haiti jedoch deutlich verbessert, heißt es zur Begründung.

Syrischer Flüchtling könnte Regierung stürzen

2017-11-21 06:45, krone.at


Der Streit um die Abschiebung eines syrischen Flüchtlings bringt die slowenische Regierung in arge Bedrängnis. Der liberale Ministerpräsident Miro Cerar möchte mittels einer Ausnahmebestimmung die rechtskräftige Dublin-Entscheidung aushebeln. Nach dieser müsste der seit zwei Jahren in Slowenien lebende Syrer Ahmad Shamieh eigentlich nach Kroatien abgeschoben werden. Die mitregierende Demokra

Flüchtling droht Betreuerin mit Kindesentführung

2017-11-17 16:09, krone.at


Ein 21-jähriger Flüchtling soll in Hallein in Salzburg einer Betreuerin mit der Entführung ihrer Kinder gedroht haben. Die 34-Jährige brachte am Freitag eine Anzeige bei der Polizei ein. Der Syrer wurde an seinem Arbeitsplatz, einer Bauzulieferfirma, festgenommen. Dabei versuchte er zu flüchten und warf rund zehn Zentimeter große Steine auf die Polizisten. Verletzt wurde niemand.

Staatsbürgerschaftsrecht für Migranten verschärfen

2017-11-17 14:45, krone.at


ÖVP und FPÖ haben den Themenbereich "Sicherheit, Ordnung und Heimatschutz" so gut wie fertig. Das haben ÖVP-Chef Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache Freitagmittag bei einer Pressekonferenz bestätigt. So sollen etwa die Personalsituation bei der Polizei und die digitale Sicherheit verbessert sowie das Staatsbürgerschaftsrecht im Asylbereich verschärft werden. "

„Wer Sozialhilfe will, muss 5 Jahre bei uns leben“

2017-11-17 10:30, krone.at


In Rekordzeit einigten sich die Koalitionsverhandler über die Mindestsicherungsreform. FPÖ- und ÖVP-Verhandler verrieten jetzt der "Krone" die vier wichtigsten Neuerungen: eine künftig österreichweit einheitliche Regelung der Sozialzahlungen, dazu die Bedingung eines fünf Jahre legalen, durchgehenden Aufenthalts in Österreich sowie eine "Mindestsicherung light" für Asyl

Mindestsicherung: VP/FP über massive Kürzung einig

2017-11-16 17:59, krone.at


Anders als in diversen Medien kolportiert, wird eine künftige türkis-blaue Koalition die Mindestsicherung für Asylberechtigte in Österreich doch deutlich kürzen! Das haben Spitzenfunktionäre der Verhandlungsteams am Donnerstag gegenüber krone.at bestätigt. Zur bundesweit einheitlichen Regelung werden die geltenden Modelle in Ober- und Niederösterreich herangezogen. Die Verhandler betonen,

Peter Hacker: "Nur Bruchteil verlässt das Land“

2017-11-16 15:30, krone.at


Peter Hacker hat am Donnerstag dem "Krone"-Newsroom einen Besuch abgestattet. Im Gespräch mit Interviewer Gerhard Koller stand der Fonds-Soziales-Wien-Geschäftsführer Rede und Antwort zu brennenden Themen wie Asylwerber, Fremdenrechtsgesetz oder Flüchtlingsrückführungen. Dabei stellte Hacker, der auch als Wiener Flüchtlingskoordinator fungiert, zum Thema negative Asylbescheide kla

Flüchtlinge auf Sklavenmarkt wie Vieh verkauft

2017-11-16 11:15, krone.at


Es sind schockierende Aufnahmen, die dem Nachrichtensender CNN zugespielt wurden: Auf einem "Sklavenmarkt" in Libyen werden afrikanische Flüchtlingen wie Vieh versteigert. Immer wieder waren die unmenschlichen Bedingungen für Miganten in dem nordafrikanischen Land, das zahlreiche europäische Politiker zur Bastion gegen die Flüchtlingsbewegungen aufrüsten wollen, thematisiert worden.

Unter Zug gefunden: Bub kommt zu Pflegefamilie

2017-11-16 10:41, krone.at


Jener fünfjährige Flüchtlingsbub, der am Montag zusammengekauert unter dem Flachwagen eines Güterzugs am Grenzbahnhof Brenner gefunden wurde, soll noch in dieser Woche zu einer Pflegefamilie kommen. Bisher gibt es keine Spur von den Eltern des Kindes, das stark unterkühlt auf einem Zug in Richtung Österreich gefunden worden war.

Vbg: Soldat soll Flüchtlinge misshandelt haben

2017-11-16 10:20, krone.at


Schwere Vorwürfe in Vorarlberg: Ein Unteroffizier ist wegen im Dienst gesetzter ausländerfeindlicher Handlungen suspendiert worden. Nachdem sich die Staatsanwaltschaft zunächst bedeckt gehalten hatte, sind nun Details bekannt geworden. Demnach soll der Mann Waffen gegen Untergebene gerichtet und Flüchtlinge misshandelt haben. Die Ermittlungen sind am Laufen.

Prozess um Messerangriff

2017-11-16 07:59, krone.at


Als besonders aggressiv war ein junger Asylwerber aus Gambia bei seinem Betreuer bereits bekannt. Als es wieder einmal zu einer Diskussion mit dem renitenten 17-Jährigen kam, zerstörte dieser eine Tür und soll den Helfer mit einem Messer bedroht haben.

40 Autospiegel abgerissen: Zwei Jahre unbedingt

2017-11-15 11:43, krone.at


Zu zwei Jahren unbedingter Haft ist am Mittwoch am Landesgericht Salzburg ein 28-jähriger Flüchtling aus Somalia verurteilt worden. Der Mann soll Ende April und Anfang Mai in der Landeshauptstadt an insgesamt 40 geparkten Autos die Außenspiegel abgetreten oder abgerissen haben. Dabei verursachte er einen Schaden von 33.714 Euro. Das Motiv, das er gegenüber der Polizei angab: Er wolle ein Flugt

Zahl der Asylanträge 2017 weiter rückläufig

2017-11-15 09:39, krone.at


Die Zahl der Asylanträge ist im Jahr 2017 weiter rückläufig. In den ersten drei Quartalen wurden laut Innenministerium 21.130 Ansuchen um Asyl gestellt. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Rückgang um 43,3 Prozent, damals wurden von Jänner bis Oktober 37.256 Anträge gestellt. Die von der Bundesregierung festgelegte Obergrenze von 35.000 Asylverfahren dürfte damit heuer deutlich unterschritte

Allein unter Güterzug: Flüchtlingsbub (5) gerettet

2017-11-15 08:28, krone.at


Unfassbares Drama um einen erst fünfjährigen Flüchtlingsbuben am Brenner! Das Kind wurde am Montag kurz vor der Tiroler Grenze unter einem Güterzug entdeckt - zusammengekauert und stark unterkühlt! Von den Eltern fehlt jede Spur. In Tirol wurden heuer bislang fast 300 Illegale auf Güterwaggons aufgegriffen - der lebensgefährliche Fluchttrend reißt trotz des Wintereinbruchs nicht ab.

Flüchtlingsbub unterkühlt unter Güterzug entdeckt

2017-11-14 09:36, krone.at


In Südtirol wird nach den Eltern eines fünfjährigen Buben gesucht, der zusammengekauert unter dem Flachwagen eines Güterzugs am Grenzbahnhof Brenner gefunden wurde und wegen starker Unterkühlung ins Spital gebracht werden musste. Der Zug war vor seiner Weiterfahrt nach Österreich kontrolliert worden.

Lagerfeld spaltet mit Flüchtlings-Sager das Netz

2017-11-13 20:16, krone.at


Der Modedesigner Karl Lagerfeld hat in einer französischen TV-Sendung Flüchtlinge in Deutschland als "die schlimmsten Feinde" der Juden bezeichnet - und damit eine Welle der Empörung ausgelöst. Die staatliche Rundfunkaufsicht erhielt Hunderte Beschwerden, wie die Behörde am Montag in Paris mitteilte. Auch in sozialen Netzwerken wurden die Aussagen heftig diskutiert, der 84-Jährige

Sobotka: „Schleppern endlich Riegel vorschieben“

2017-11-13 11:46, krone.at


Wolfgang Sobotka (ÖVP) hat einmal mehr einen schärferen Kampf gegen Schlepper und Menschenschmuggler gefordert: "Wir müssen kriminellen Schleppern gemeinsam einen Riegel vorschieben und das Sterben im Mittelmeer stoppen", sagte der Innenminister am Montag gegenüber krone.at. Flüchtlinge sollen in erster Linie nicht in Europa, sondern nahe ihrer Heimat Schutz erhalten. "Dafür s

Sobotka: "Schleppern endlich Riegel vorschieben"

2017-11-13 11:46, krone.at


Wolfgang Sobotka (ÖVP) hat einmal mehr einen schärferen Kampf gegen Schlepper und Menschenschmuggler gefordert: "Wir müssen kriminellen Schleppern gemeinsam einen Riegel vorschieben und das Sterben im Mittelmeer stoppen", sagte der Innenminister am Montag gegenüber krone.at. Flüchtlinge sollen in erster Linie nicht in Europa, sondern nahe ihrer Heimat Schutz erhalten. "Dafür s

Beim Alter gelogen: 213 Asylwerber aufgeflogen

2017-11-13 09:08, krone.at


Weil minderjährige Asylwerber nicht in Massenquartieren wohnen müssen und große Chancen haben, dass ihre Eltern nachkommen dürfen, lügen immer mehr junge Flüchtlinge, was ihr Alter betrifft. Allein zwischen Oktober 2016 und September dieses Jahres zeigten 1100 Handwurzelröntgen, mit denen das Alter bestimmt werden kann, dass 213 Asylwerber bereits über 18 Jahre und damit nicht mehr minderj

Knallharte Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik

2017-11-13 06:23, krone.at


Modeschöpfer Karl Lagerfeld sorgt mit einer Aussage in einer französischen TV-Show für Aufsehen. In dem Gespräch über die Flüchtlingskrise erzählt er auch von einem Syrer, der den Holocaust für "die beste Idee" Deutschlands hält.

Tschechien lehnt Aufnahme von Migranten weiter ab

2017-11-11 07:31, krone.at


Der designierte tschechische Ministerpräsident Andrej Babis lehnt eine Aufnahme von Flüchtlingen in seinem Land weiterhin strikt ab und will auch die Quote zur EU-weiten Verteilung nicht akzeptieren. "Weil das keine Lösung ist", machte Babis in einem Interview deutlich.

Tschechien nimmt weiterhin keine Flüchtlinge auf

2017-11-11 06:35, krone.at


Der designierte tschechische Ministerpräsident Andrej Babis lehnt eine Aufnahme von Flüchtlingen in seinem Land ab und will auch die Quote zur EU-weiten Verteilung nicht akzeptieren

31 Illegale aus Pakistan in Heimat ausgeflogen

2017-11-11 06:00, krone.at


Unfreiwillige Heimreise: Am Mittwoch sind im Zuge eines von Österreich organisierten Frontex-Abschiebefluges 31 in der EU abgelehnte Asylwerber aus Pakistan in Richtung ihres Herkunftslandes abgehoben. Sieben der Passagiere hatten ihr Glück auf rot-weiß-rotem Boden versucht.

Teschechien nimmt weiterhin keine Flüchtlinge auf

2017-11-10 23:39, krone.at


Der designierte tschechische Ministerpräsident Andrej Babis lehnt eine Aufnahme von Flüchtlingen in seinem Land ab und will auch die Quote zur EU-weiten Verteilung nicht akzeptieren

Mit Köpfen posiert: Flüchtling steht vor Gericht

2017-11-09 16:49, krone.at


Wegen eines Handyfotos, das ihn mit Köpfen enthaupteter IS-Terroristen zeigt, muss sich ein Flüchtling aus dem Irak seit Donnerstag in Deutschland vor Gericht verantworten. Dem 24-Jährigen, der Mitglied der irakischen Armee war und später als Flüchtling nach Deutschland kam, werden Kriegsverbrechen vorgeworfen.

Asylberechtigte schickten Millionen in ihre Heimat

2017-11-09 14:25, krone.at


Die Mindestsicherung wandert zu einem Teil ins Ausland ab. Schätzungen zufolge dürften alleine im Jahr 2016 rund zwei Millionen Euro nach Syrien und Afghanistan geflossen sein. Viele Experten sehen dies durchaus positiv und als eine Art Entwicklungshilfe - doch ganz so unproblematisch scheint es dann doch nicht zu sein.

Flüchtlinge: „Mama Merkel, open the doors!“

2017-11-08 20:22, krone.at


Rund 150 Menschen haben in Athen vor der deutschen Botschaft für die Zusammenführung von Flüchtlingsfamilien demonstriert. Sie skandierten "Deutschland, Germany!" und "Mama Merkel, open the doors!" An der Aktion beteiligten sich 14 vornehmlich syrische Flüchtlinge sowie Aktivisten und Flüchtlingshelfer.

Italien: Zahl der Asylanträge um 44% gestiegen

2017-11-08 15:43, krone.at


In Italien nimmt die Zahl der von Flüchtlingen eingereichten Anträge auf internationalen Schutz zu. 77.449 Anträge wurden im ersten Halbjahr 2017 abgegeben - um 44 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2016. Im Gesamtjahr 2016 wurden 123.600 Anträge vorgelegt - 47 Prozent mehr als 2015, wie aus einem Dossier der Stiftung "Migrantes" hervorgeht.

26 Flüchtlingsfrauen tot – Schlepper festgenommen

2017-11-07 17:31, krone.at


In den vergangenen Tagen ist die Zahl der Bootsflüchtlinge im Mittelmeer wieder angestiegen: Mehr als 30 Leichen wurden geborgen, knapp 2000 Menschen wurden gerettet und nach Italien gebracht. Nach dem besonders schockierenden Fund von 26 Frauenleichen an Bord eines spanischen Schiffes, das insgesamt 375 Flüchtlinge nach Italien bringen wollte, sind jetzt zwei Schlepper festgenommen worden. Das

Nach Vergewaltigung: Opfer hat bleibende Schäden

2017-11-04 16:16, krone.at


Es war eines der abscheulichsten Verbrechen des heurigen Jahres in Linz, doch jetzt ist die Anklage fertig. Ein afghanischer Asylwerber (17) und ein Linzer mit türkischen Wurzeln (27) sollen eine Schülerin (18) am 9. Juni in einem Keller in der Dinghoferstraße brutalst vergewaltigt haben: Das Opfer hat bleibende Schäden!

„Kanada lehnt Flüchtlingspolitik von Kurz ab“

2017-11-04 08:34, krone.at


Nach der Kritik des kanadischen Premierministers Justin Trudeau, der ÖVP-Chef Sebastian Kurz mit US-Präsident Donald Trump verglichen hatte, wurde nun präzisiert, was er mit dem Sager meinte. Das Büro des kanadischen Regierungschefs erklärte, dass die Flüchtlingspolitik des "neuen jungen Leaders" aus Österreich nicht der Haltung Trudeaus entspreche.

„Kanada lehnt harte Flüchtlingspolitik ab“

2017-11-03 20:03, krone.at


Nach der Kritik des kanadischen Premierministers Justin Trudeau, der ÖVP-Chef Sebastian Kurz mit US-Präsident Donald Trump verglich, wurde nun präzisiert, was er mit dem Sager meinte. Das Büro des kanadischen Regierungschefs erklärte, dass die Flüchtlingspolitik des "neuen jungen Leaders" aus Österreich nicht der Haltung Trudeaus entspreche.

Lager geschlossen, Flüchtlinge wollen nicht gehen

2017-11-02 18:33, krone.at


Eigentlich hätte das Flüchtlingslager auf der zu Papua-Neuguinea gehörenden Insel Manus Ende Oktober geschlossen und sämtliche Bewohner in eine nahe gelegene Stadt umgesiedelt werden sollen. Rund 600 Asylwerber weigern sich jedoch, das Gelände zu verlassen. Die Situation im Lager, zu dem die Wasser- und Lebensmittelversorgung bereits von den Behörden gekappt wurde, spitzt sich von Tag zu Tag

Deutschland: Jetzt 30.000 Asylwerber untergetaucht

2017-11-02 08:38, krone.at


In Deutschland gibt es offenbar einen neuen Behörden-Skandal! 30.000 abgelehnte und sofort ausreisepflichtige Asylwerber sind laut einem Medienbericht spurlos "verschwunden". Ob sie das Land bereits verlassen haben oder untergetaucht sind, ist den Behörden nicht bekannt. Bereits Anfang 2016 gab es deutsche Medienberichte, wonach der Verbleib von 130.000 Asylwerbern unbekannt sei.

Besitzer von Asylhotel: „Haben alles mitgenommen“

2017-11-02 05:07, krone.at


"Sie haben alles mitgenommen. Einfach unglaublich!" Seit einem Monat hat der Eigentümer des ehemaligen Asylhotels in Wien-Favoriten, Richard S., seine Immobilie wieder. Der Fonds Soziales Wien hat bereits eine Echtkosten-Abrechnung von der Vereinsführung eingefordert. Kommen die nicht bald auf den Tisch, sind Rückzahlungen fällig. Mitte Dezember möchte der Besitzer das Hotel, das mo

Puigdemont: „Suche nicht um Asyl in Belgien an“

2017-10-31 12:43, krone.at


Der in Spanien wegen Rebellion angeklagte katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont will in Belgien kein politisches Asyl beantragen. Das erklärte er am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Brüssel. Puigdemont rief dazu auf, den Weg hin zur Unabhängigkeit Kataloniens zu "verlangsamen". "Wir können keine Republik für alle auf Gewalt gründen", sagte er bei seine

Für Asylpolitik fließt so viel Geld wie für Heer

2017-10-31 11:18, krone.at


Die Kosten für Flüchtlinge werden laut Finanzminister Hans Jörg Schelling im heurigen Jahr rund 1,8 Milliarden Euro betragen. Das geht aus dem Kassasturz von ÖVP und FPÖ - die sich derzeit in Koalitionsverhandlungen befinden - hervor. Zum Vergleich: Für das Heer gibt der Bund heuer rund 1,9 Milliarden Euro aus.

Weniger Visa-Vergaben für Rückführungsverweigerer

2017-10-30 07:29, krone.at


Jahrelang war die EU in diesem Bereich untätig und ratlos, aber nun scheint Brüssel bei der Flüchtlingspolitik doch aktiv zu werden. Die Europäische Kommission erhöht den Druck auf jene Staaten, die sich weigern, abgelehnte Asylwerber zurückzunehmen - und zwar mit Visum-Strafen. Erste Erfolge seien schon zu verzeichnen, heißt es.

Buchhaltung zeigt, was in Asyl-Hotel vorging

2017-10-25 15:11, krone.at


In der Ruine des geschlossenen Asyl-Quartiers im Hotel Bianca in Wien-Favoriten fand die "Krone" große Teile der einfach liegen gelassenen Buchhaltung der Betreuer - die Ordner des privaten Vereins sind voll mit Strafakten der früheren Bewohner: illegaler Waffenbesitz, Körperverletzung, Drogenhandel, Diebstahl etc. Die Stadt Wien finanzierte das Asyl-Quartier in 17 Monaten mit zwei Mi

Wien zahlte Millionen: Asyl-Hotel total verwüstet

2017-10-24 14:31, krone.at


Betten und ganze Küchenzeilen gestohlen, die Wände beschmiert: In nur 17 Monaten sorgten Asylwerber in ihrem Quartier im "Hotel Bianca" in Wien-Favoriten für 32.000 Euro Sachschaden. Der Fonds Soziales Wien finanzierte die Unterbringung der 90 Personen mit zwei Millionen Euro und wird jetzt vom Betreiber Steuergeld zurückfordern. Interessant: In der Ruine fand sich ein Teil der Buchh

Asyl: In Tirol sind derzeit 2800 Verfahren offen

2017-10-23 07:59, krone.at


Die nicht enden wollende Flüchtlingskrise stellt auch das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) vor enorme Herausforderungen! Am Standort Innsbruck sind aktuell rund 2800 Asylverfahren im Laufen - im Schnitt werden in Tirol bereits über 40 Prozent der Anträge innerhalb eines halben Jahres abgearbeitet.

Warnung vor ungebildeten Migranten

2017-10-20 13:33, krone.at


Regelmäßig für Aufregung sorgt der deutsche Sozialdemokrat Thilo Sarrazin mit seinen provokanten Thesen zum Thema Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik. Jetzt sprach der Bestsellerautor ("Deutschland schafft sich ab") in Eisenstadt über die wirtschaftlichen Auswirkungen unkontrollierter Migration nach Europa.

Ansiedlung weiterer 50.000 Flüchtlinge bis 2019

2017-09-27 13:30, krone.at


Die EU-Kommission hat am Mittwoch ein neues Flüchtlingspaket vorgestellt. Laut dem Plan sollen in den kommenden zwei Jahren mindestens 50.000 Migranten in der Union neu angesiedelt werden - auf freiwilliger Basis, denn es handelt sich lediglich um eine "Empfehlung". Gleichzeitig erklärte EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos, dass bei dem Tags zuvor ausgelaufenen Umverteilung

Bayerns CSU will jetzt härtere Flüchtlingspolitik

2017-09-26 08:44, krone.at


Zwei Tage nach der deutschen Bundestagswahl verdauen die Parteien das spektakuläre Ergebnis und sondieren die Möglichkeit einer Jamaika-Koalition. Bei CDU und CSU bahnt sich zudem ein Richtungsstreit über den weiteren Kurs in der Flüchtlingspolitik an: CSU-Chef Horst Seehofer forderte mit Blick auf das Erstarken der rechtspopulistischen AfD eine stärkere Ausrichtung nach r

Studie: Asylpolitik ist Schwachpunkt der SPÖ

2017-09-26 08:26, krone.at


Als Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) bei der TV-Elefantenrunde auf Puls 4 am Sonntag ein Nein-Taferl hochhielt, als die Spitzenkandidaten von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grünen, NEOS und der Liste Pilz befragt wurden, ob Asylberechtigte dieselben Sozialleistungen wie Österreicher erhalten sollen, war so mancher Zuseher wohl verwundert. Dass der Sozialdemokrat das ablehnte, kam w

Polizei entdeckt Drogenbunker in Asylquartier

2017-09-26 08:12, krone.at


In einer Flüchtlingsunterkunft in Klagenfurt haben Asylwerber aus Afghanistan, Nigeria und dem Irak einen florierenden Handel aufgezogen und dabei zahlreiche, teils auch noch minderjährige Konsumenten mit Cannabis beliefert. Zwei der neun Beteiligten sitzen in Untersuchungshaft.

Wien: 166 Mio.

2017-09-25 16:49, krone.at


Was macht der Fonds Soziales Wien (FSW) eigentlich mit seinen 1,6 Milliarden Euro? Diese Frage wurde Montag beantwortet: Der größte Teil des Geldes wurde 2016 in Pflege und Betreuung gesteckt - immerhin mehr als eine Milliarde Euro. 166 Millionen Euro flossen in die Grundversorgung und Integration für Flüchtlinge.

So wollen EU-Beamte jetzt Afrikaner heimschicken

2017-09-25 10:33, krone.at


Dass die EU mit der Bewältigung der Flüchtlingskrise noch immer überfordert ist, zeigt sich nicht nur im gescheiterten Relocation-Programm. Es zeigt sich auch in der Tatsache, dass noch immer Abertausende Migranten ohne Aussicht auf Asyl versuchen, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen, und - sind sie erst einmal in Ländern der EU - trotz abgelehntem Asylstatus meist