21.09.2021, 20:15 Uhr
Impressum | Datenschutzerklärung | letzte Ansichten | Meistgelesen
Automatisch laden
21.09.2021, 20:15 Uhr

Sea-Eye: Malta bringt Flüchtlinge der "Alan Kurdi" an Land

2019-07-07 17:57, zeit.de


65 Gerettete haben das Schiff der Organisation "Sea-Eye" verlassen. Die Marine brachte sie in Malta an Land, von wo aus sie auf andere Länder verteilt werden sollen.

News des Tages: Prognose: Tsipras verliert Wahl haushoch gegen Konservative

2019-07-07 16:37, stern.de


Konservative in Griechenland vor absoluter Mehrheit  ++++ Malta lässt Flüchtlinge an Land +++ Deutsche Bank beschließt umfangreiche Neuaufstellung +++ Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker.

Sea-Eye: Malta lässt Flüchtlinge der "Alan Kurdi" an Land

2019-07-07 15:37, zeit.de


Das Schiff der Organisation Sea-Eye mit 65 Flüchtlingen an Bord darf in Valletta anlegen. Die Geflüchteten sollen auf andere Länder verteilt werden.

Usama Al Shahmani: "Wandern ist etwas Verrücktes"

2019-07-07 15:18, zeit.de


Der irakische Schriftsteller Usama Al Shahmani kam als Flüchtling in die Schweiz. Wandern fand er merkwürdig – bis er es selbst probierte und so zum Schweizer wurde.

Malta will drei kranke Migranten an Land lassen

2019-07-07 14:19, stern.de


Rom - Malta hat sich bereiterklärt, drei in der Hitze auf dem Rettungsschiff «Alan Kurdi» kollabierte Migranten an Land zu lassen. Diese seien geschwächt, hieß es von der Hilfsorganisation Sea-Eye. Das Schiff dürfe aber immer noch nicht in den Hafen einlaufen. Die «Alan Kurdi» befindet sich seit Tagen auf einer Irrfahrt auf dem Mittelmeer. Kein Hafen will die 65 von einem Schlauchboot vor

Malta schließt Hafen für "Alan Kurdi"

2019-07-07 12:45, deutschewelle.com


Die erzwungene Irrfahrt für das deutsche Rettungsschiff geht weiter - und damit die Odyssee für 65 Flüchtlinge an Bord. Nach Italien hat auch der kleinste EU-Staat der "Alan Kurdi" die Rote Karte gezeigt.

Malta lässt Flüchtlinge von "Alan Kurdi" an Land

2019-07-07 12:45, deutschewelle.com


Die erzwungene Irrfahrt für das deutsche Rettungsschiff ist zu Ende - und damit die Odyssee für 65 Flüchtlinge an Bord. Zuvor hatte Italien der "Alan Kurdi" die Rote Karte gezeigt.